Integrierter Ansatz zur Verbesserung der Gesundheit von Frauen und Kindern in 4 benachteiligten Gemeinden der Karnali-Region



Contract partner: Phase Austria - Practical Help Achieving Self EmpowermentCountry: Nepal Funding amount: € 300.000,00Project start: 01.01.2021End: 31.12.2023

Short Description:

Overall goal


Ziel des Projektes ist die Verringerung der Mütter- und Kindersterblichkeit sowie die Verbesserung von medizinischer Versorgung und Ernährung von Müttern und Kindern in vier Gemeinden in der Karnali-Region in West-Nepal.


Expected results


Besserer Zugang und qualitative Verbesserung von Schwangerschaftsvorsorge, Geburtshilfe und Müttergesundheit; signifikante Verringerung der Müttersterblichkeit; höhere Inanspruchnahme von Schwangerschaftsvorsorge und Nachsorgeuntersuchungen sowie von professioneller Geburtshilfe; Schaffung von Wissen über psychische Gesundheit und psychologische Erste Hilfe; Verbesserte Ernährungspraxis und Angebot an ausgewogener Ernährung für Kleinkinder; Steigerung der Frauenalphabetisierung.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe des Projekts ist die Gesamtbevölkerung der 4 Projektgemeinden, insgesamt ca. 14.100 Menschen in 2.150 Haushalten. Wobei direkte Begünstigte ca. 2.100 Kinder unter 5 Jahren sowie 4.000 Frauen im gebärfähigen Alter sind. Hinzu kommen 1.100 Menschen über sechzig. Erwartet werden um 20.000 PatientInnenkontakte pro Jahr in den unterstützten Gesundheitszentren. 670 besonders benachteiligte Familien erhalten durch das Landwirtschaftsprogramm direkte Unterstützung und 200 Frauen im Rahmen des Alphabetisierungsprogramms.


Activities


Die Aktivitäten umfassen: Anstellung von 8 Hebammen in 4 Gesundheitszentren, die mit den Regierungsangestellten zusammenarbeiten, sowie 4 Social Mobilisers und einem Health Supervisor für je 2 Gesundheitsposten; die Bereitstellung von Medikamenten; zusätzliche Ausstattung der Gesundheitszentren; ambulanten Versorgung von PatientInnen, Outreach-Aktivitäten und Hausbesuche; Workshops auf Bezirksebene in Zusammenarbeit mit lokalen Stakeholdern um Wissen über Gesundheit, psychische Gesundheit, Hygiene und Ernährung zu vermitteln; 4 landwirtschaftliche BeraterInnen bilden 670 Bäuerinnen und Bauern in nachhaltigen landwirtschaftlichen Methoden aus und stellen sicher, dass das Gelernte umgesetzt wird. 200 Frauen erhalten Alphabetisierungskurse. Alle Projektaktivitäten werden eng mit lokalen und regionalen RegierungsvertreterInnen koordiniert, um die Unterstützung durch verantwortliche Regierungsstellen zu gewährleisten.


Context


Die Karnali-Region in den Bezirken Humla und Bajura zählt zu den benachteiligtsten und am wenigsten erschlossenen Regionen Nepals. Sie hat den höchsten Anteil an von schwerster Armut Betroffenen. Die Ernährungssituation ist schlecht und im nationalen Durchschnitt weist sie eine signifikant höhere Kindersterblichkeit auf. Die Verfügbarkeit von Schwangerenvorsorge und qualifizierte Geburtshilfe ist seltener als im Rest des Landes. Die lokale Partnerorganisation PHASE Nepal ist in der Region seit 2008 aktiv und implementiert im benachbarten Bezirk Mugu seit 2016 ADA-finanzierte Projekte.


Das Projekt trägt zu SDG 1, 2, 3, 5 und 10 bei.


Der Kofinanzierungsanteil beträgt 50,07 %.

 

project number2319-01/2021
source of fundingOEZA
sector Basisgesundheit
tied
modalityProject-type interventions
marker Gender: 2, Reproductive health: 2, Poverty: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.