Local Empowerment of Actors for Development (LEAD4Shirak) - ADC Co-financing



Contract partner: Diverse TrägerCountry: Armenien Funding amount: € 1.000.000,00Project start: 01.10.2020End: 30.09.2024

Short Description:

Overall goal


Oberziel: Stärkung von inklusivem Wachstum in ländlichen Gebieten von Shirak durch Unterstützung Gemeinde-basierter Entwicklungs- und Partnerschaftsinitiativen.


Projektziele: Der LEADER-Ansatz ist – in Armenien erstmalig – etabliert (Projektziel 1) und ermöglicht die Förderung gemeinde- und strategiebasierter Entwicklungsprojekte in Shirak (Projektziel 2).


Expected results


(1) Administration: Der rechtliche Rahmen und das Fördersystem für LEADER in Armenien sind entwickelt und funktional.

(2) Organisation: Zwei Lokale Aktions-Gruppen (LAGs) sind gegründet und im ländlichen Zielgebiet aktiv.

(3) Strategie: Inklusive, gender-sensitive und nachhaltige Lokale Entwicklungs-Strategien (LES) wurden für die beiden Zielgebiete von Stakeholdern partizipativ entwickelt.

(4) Förderung: Lokale Entwicklungsprojekte wurden durch die LAGs ausgewählt und gefördert.

(5) Vernetzung: Die LAGs und Stakeholder sind national und international vernetzt und tragen zu Wissen und Verbreitung von LEADER bei.


Target group / Beneficiaries


Durch das Projekt werden wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung in der Region gefördert, und die Lebensqualität der Bevölkerung durch deren stärkere Einbindung in auch in sozialer Hinsicht verbessert. Insgesamt werden durch das Vorhaben folgende Zielgruppen profitieren:


- Öffentliche Institutionen: 15 Gemeinden

- Zivilgesellschaft: 20 NGOs

- Privatsektor: 20 Verbände, 1000 Landwirtschaftliche Betriebe, 100 Tourismusbetriebe


Insgesamt werden durch das Vorhaben ~1.000 Personen direkt und ~25.000 Personen indirekt begünstigt.


Activities


- Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen Interessensvertretern bei der Erarbeitung der Regeln zur Implementierung des LEADER-Ansatzes inklusive Ausarbeitung eines Regelwerks für die Entscheidungs- und Finanzverwaltungsprozesse;

- Erarbeitung der rechtlichen Rahmenbedingung zur Gründung von zwei LAGs;

- Einrichtung eines zweistufigen Finanzverwaltungssystems;

- Gründung von zwei Lokalen Aktionsgruppen;

- Durchführung einer integrativen Sensibilisierungs- und Informationskampagne in den ländlichen Gebieten von Shirak, um das Interesse ländlicher Akteure am LEADER-Ansatz zu wecken;

- Unterstützung der partizipativen Ausarbeitung der strategischen Vision, der thematischen Prioritäten, Ziele und Ansätze zur Unterstützung der lokalen inklusiven und nachhaltigen Entwicklung im Rahmen der Local Development Strategy (LDS);

- Unterstützung lokaler und sozialer Initiativen auf Basis der LDS.


Context


Das geplante Projekt ist komplementär zum Engagement der OEZA im Landwirtschaftssektor sowie dem neuen Flagship GAIA-Projekt in Nord-Armenien zu sehen, welches den Fokussektor Landwirtschaft mit einer Platzierung in der ländlichen Entwicklung strategisch ausbaut und abrundet. Das Vorhaben entspricht somit:


? dem EU-Jahresprogramm Armenien 2019 für lokale Wirtschaftsentwicklung („Local Empowerment of Actors for Development“ LEAD)

? den Nationalen Strategien (v.a. „Regionale Entwicklungs-Strategie” und “Strategie für nachhaltige Landwirtschaftliche und Ländliche Entwicklung”)

? den Vorgaben des aktuellen Dreijahresprogramms der OEZA (Nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung für Südkaukasus)

? den thematischen Schwerpunkten der OEZA-Landesstrategie für Armenien 2012 – 2020 (Landwirtschaft und Dezetralisierung)

? dem Arbeitsfeldprogramm für Armenien 2020

? dem Entwurf der neuen OEZA-Landesstrategie für Armenien ab 2021

project number6549-01/2020
source of fundingOEZA
sector Andere multisektorielle Maßnahmen
tied0
modalityProject-type interventions
marker Environment: 1, Climate change mitigation: 1, Climate change adaptation: 1, Biodiversity: 1, Desertification: 1, Gender: 1, Democracy: 2, Poverty: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.