Psychosoziale Unterstützung durch Clowndoctorinterventionen in Palästina



Contract partner: ROTE NASEN Clowndoctors International - Gemeinnützige PrivatstiftungCountry: Palästinensische Gebiete Funding amount: € 150.000,00Project start: 01.01.2016End: 31.12.2017

Short Description:

Overall goal


Projektziel: Konsolidierung der bisherigen Aktivitäten (Vorgängerprojekt 2319-05/2014) und Professionalisierung der bestehenden Organisation von RED NOSES Palestine. Expansion der Aktivitäten zur psychosozialen Unterstützung für Menschen in Spitälern und anderen sozialen Einrichtungen.


Expected results


Erwartete Ergebnisse: 600 Visiten in 8 Partner-Krankenhäusern werden von den Clowndoctors durchgeführt; Kooperation mit UNRAWA, dadurch werden zusätzliche benachteiligte Gruppen in Flüchtlingslagern erreicht; das RED NOSES Curriculm/Certification ist etabliert; 16 KünstlerInnen haben durch RED NOSES Palestine eine fixes Zusatzeinkommen, werden laufend weitergebildet und leisten einen wertvollen sozialen und kulturellen Beitrag zur Gesellschaft.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe: Die palästinensischen Gebiete sind durch den jahrzehntelangen politischen Konflikt als Krisengebiet einzustufen und psychosoziale Gesundheitsdienste werden dringend benötigt. Kranke Kinder sind besonders betroffen von Angstzuständen und Trauma und befinden sich oft alleine im Spital. Im Laufe des Projektes sollen ca. 27.000 PatientInnen besucht werden. Indirekt profitieren auch Familienangehörige und medizinisches Personal von den Besuchen der Clowndoctors. Durch den Aufbau von strategischen Partnerschaften mit UNRWA und World Vision wollen RED NOSES Palestine auch anderen benachteiligten Gruppen wichtige psychosoziale Unterstützung zukommen lassen. Besonders Frauen, Flüchtlinge und Menschen mit Behinderungen stehen hier im Mittelpunkt.


Activities


Maßnahmen: Clown-Visiten in Krankenhäusern und Flüchtlingslagern; Aufbau einer eigenständigen Organisation Red Noses Palestine; Trainings in Wien; Austauschbesuch in österreichischen Spitälern;


Context


Hintergrundinformation: ROTE NASEN Clowndoctors International (RNI) ist die größte internationale Spitalsclown-Organisation. Von Österreich aus ist RNI heute in 10 Ländern aktiv. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und künstlerischen Erfahrungen bildet RNI darstellende KünstlerInnen zu Clowndoctors aus. Humor ist ein wichtiger Resilienzfaktor und eine wesentliche Komponente, um Wege aus einer Krise zu finden. Das Gesundheitswesen in den palästinensischen Gebieten bietet aktuell nur eine unzureichende psychosoziale Unterstützung der PatientInnen in Krankenhäusern.

project number2319-03/2016
source of fundingOEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modalityProject-type interventions
marker Gender: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.