Rahmenprogramm CARE 2016-2019 Lernen für Wandel – Starke Frauenstimmen in Ostafrika



Contract partner: CARE Österreich, Verein für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre HilfeCountry: Subsahara-Afrika, regional/länderübergreifend Funding amount: € 2.500.000,00Project start: 01.04.2016End: 31.03.2019

Short Description:

Overall goal


Programmziel: CARE trägt mit seinem Rahmenprogramm "Learning for Change: Strengthening women’s voices in East Africa" zur Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung von Frauen und Mädchen in Äthiopien, Ruanda und Uganda bei. Ziel ist Förderung und Durchsetzung der Teilhabe von Frauen an Entscheidungsprozessen im Haushalt, in der Gemeinde sowie auf lokaler und nationaler Ebene.


Expected results


Erwartete Ergebnisse: Das Programm stärkt 40 NGOs und CARE Länderbüros, Grassroots Organisationen und Regierungsstellen und befähigt diese, Gleichstellung von Männern und Frauen in ihren eigenen Programmen zur Armutsbekämpfung erfolgreich zu verankern und zu fördern. Dadurch soll die Änderung von sozialen Normen, auch unter Einbeziehung von Männern und Buben, sowie die Stärkung von Frauen in gesellschaftlichen Funktionen und auf individueller Ebene erreicht werden.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe: 644.000 Frauen und Mädchen sowie 40 zivilgesellschaftliche Organisationen und Regierungsstellen in Uganda, Äthiopien und Ruanda; Das Programm wird die Gender Kapazitäten von rund 500 MitarbeiterInnen in diesen Einrichtungen entwickeln.


Activities


Maßnahmen: Der Fokus liegt dabei auf Trainings von MitarbeiterInnen der Institutionen in ausgewählten Gender-Thematiken. Zusätzlich werden durch anwaltschaftliche Arbeit die Rechte von Frauen und Mädchen eingefordert und der Versuch unternommen die Rahmenbedingungen für Geschlechtergerechtigkeit positiv zu beeinflussen. Länderübergreifend sowie auf internationaler Ebene kommt dem Wissens- und Erfahrungsaustausch besondere Bedeutung zu.


Context


Hintergrundinformation: In sehr vielen Regionen dieser Welt ist die Situation von Frauen und Mädchen durch vielschichtige Diskriminierung und Benachteiligung gezeichnet. In diesem Programm setzt CARE bei der Ermächtigung und der Stärkung von Frauen auf drei Ebenen an: der individuellen Handlungsfähigkeit (eigene Erwartungen und Fähigkeiten), den Strukturen (gesetzliche Rahmenbedingungen für Gleichberechtigung) und den bestehenden Machtbeziehungen, mit denen Frauen konfrontiert sind (gelebte Gleichstellung in Alltag).

 

project number1980-02/2016
source of fundingOEZA
sector Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
tied
modalityProject-type interventions
marker Gender: 2, Democracy: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.