RE/Calling Siachilaba - 20 Jahre TONGA Freundschaft 1995-2015



Contract partner: ARGE Zimbabwe Freundschaft - Austria Zimbabwe Friendship AssociationCountry: Österreich Funding amount: € 5.000,00Project start: 01.04.2015End: 31.12.2015

Short Description:

Overall goal


Projektziel:

Re/Calling Siachilaba fördert den Kulturaustausch zwischen Österreich und dem südlichen Afrika. Das Projekt dient der Reflexion und Promotion des 20-jährigen Austausches. Das Kunstschaffen, die Geschichten der Migration und Umsiedlung, aber auch des Widerstandes und der Zukunftsvorstellungen der Tonga-Volksgruppe, einer Bevölkerungsminderheit in Zimbabwe und Zambia, stehen im Mittelpunkt. Das Projekt steht für einen ebenbürtigen Austausch, der auf die politische Situation im südlichen Afrika Bezug nimmt und die Vielschichtigkeit afrikanischer Identitäten zeigt.


Expected results


Erwartete Ergebnisse:

-) Ausstellung: Die beteiligten KünstlerInnen und MusikerInnen haben neue Formate der Repräsentation und Narrative (weiter)entwickelt.

-) Die Einbindung in die Salzkammergut Festwochen (rd. 15.000 BesucherInnen) und das OÖ Festival der Regionen (rd. 8.000 BesucherInnen) ermöglichen mediale Präsenz und Breitenwirkung und bringen einen Afrika-Bezug in etablierte Kulturveranstaltungen im ländlichen Raum.

-) Das Freie Radio Salzkammergut setzt einen eigenen Schwerpunkt und beteiligt sich am Austausch. Eine Serie von Hörbeiträgen ist entstanden.

-) Austausch: 2 RadiomoderatorInnen von Radio Zongwe FM aus Sinazongwe / Zambia als Sichtwechsel/Schichtwechsel beim Freien Radio Salzkammergut im OÖ Festival der Regionen von Mitte bis Ende Juni 2015

-) Zweiwöchiges Praktikum / Internship der 2 RadiomoderatorInnen von Radio Zongwe FM aus Sinazongwe / Zambia bei Radio FRO in Linz und Radio Orange in Wien

 


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe/Partner/Region:

Zu den Zielgruppen gehören:

-) die beteiligten KünstlerInnen und das Publikum als TeilnehmerInnen an den Veranstaltungen des OÖ Festivals der Regionen mit dem Schwerpunkt Ebensee

-) die HörerInnen der beteiligten Freien Radios Salzkammergut, Kirchdorf und Linz / OÖ

-) das Publikum, das durch überregionale Medien (Print / Radio / TV und sozialen Medien) erreicht wird;

 


Activities


Maßnahmen:

Mit dem Projekt wird in der Deutschvilla in Strobl / Wolfgangsee vom 12. Juni - 19. Juli 2015 eine offene „Begegnungszone“ für die multimediale und interaktive Auseinandersetzung mit dem NARRATIV SIACHILABA geschaffen. Sie soll mit verschiedenen Zugängen – von der Fotografie über Film, Grafik und Installation bis zur Musikperformance – sinnlich erfahrbar und nachvollziehbar sein.

Der simbabwische Fotokünstler Calvin Dondo wird für die Dauer der Ausstellung in Strobl als artist in residence Quartier nehmen. Er wird seine Eindrücke von Siachilaba und dem Lwiindi Festival in Sinazongwe, aber auch vom Salzkammergut fotografisch in die Ausstellung in der Deutschvilla einbringen. Das Projekt knüpft an Salzkammergut Festwochen und OÖ Festival der Regionen „Schichtwechsel in Ebensee“ an.

Unter dem Motte „Sichtwechsel“ findet ein Austausch zwischen RadiomoderatorInnen des Freien Radio Salzkammergut mit Radio Zongwe FM aus Zambia statt. Filmvorführungen und begleitende Medienarbeit (Print, Radio, TV) ergänzen das Programm.

 


Context


Hintergrundinformation:

Das Projekt wird aus OEZA-Mitteln in der Höhe von 5.000 Euro (22,73% des Gesamtprojektvolumens) gefördert.

project number2399-22/2015
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied5000
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.