SP; Disaster Risk Reduction“ (DRR) in der Entwicklungszusammenarbeit - Inception Phase



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - Österreichischer Verein für Reduktion des Risikos von NaturkatastrophenCountry: Europa, regional/länderübergreifend Funding amount: € 84.939,50Project start: 15.06.2020End: 14.06.2021

Short Description:

Overall goal


Ziel dieser Projekteingangsphase für eine Strategische Partnerschaft ist die Entwicklung einer Strategie für einen “Disaster Risk Reduction Cluster”.


Expected results


Die strategische Partnerschaft hätte dann den Aufbau des Clusters zum Ziel. Dieser wird 1) Innovation, Qualifikation und Internationalisierung im Bereich DRR fördern, 2) Kooperationen zwischen den Partnern vereinfachen und somit 3) eine Vielzahl von Projekten in Entwicklungsländern ermöglichen.

Der Cluster soll es auch für kleine und mittlere Unternehmen und für Vereine ohne internationale Erfahrung ermöglichen, gemeinsam mit erfahrenen Partnern und mit Unterstützung des Clusters in der EZA tätig zu werden. Die auf 12 Monate anberaumte Projekteingangsphase soll eine solide Basis für die erfolgreiche Umsetzung der strategischen Partnerschaft schaffen.


Target group / Beneficiaries


Von der Inception Phase werden bereits 20 Unternehmen profitieren, die Interesse am Cluster zeigen und sich gegebenenfalls langfristig engagieren werden.

• Das sind in Österreich z.B. Vereine wie der Zivilschutzverband, Unternehmen aus dem Ingenieurwesen (ILF oder Puls Engineering), Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe (Hersteller von Schutzsystemen gegen Hochwasser oder von Mess- und Warnsystemen), Universitäten & Forschungseinrichtungen, z.B. BOKU).

• Die lokalen Partner setzen sich aus VertreternInnen des öffentlichen Dienstes, der Forschung und aus Unternehmen insbesondere in Südosteuropa, Südlicher Kaukasus, Zentral-Asien, Gebirgsregion Himalaya und Südost-Asien zusammen.

Langfristig sollen mehr als 100.000 Personen in den Partnerländern einen Nutzen aus dem Projekt haben.


Activities


In der Inception Phase werden folgende Maßnahmen getroffen:

1) Projektumfeldanalyse: Erfassung und Vernetzung aller potentiellen nationalen und internationalen Stakeholder.

2) Stakeholder Datenbank: Aufbau mittels Datenerhebung bei potentiellen Stakeholdern.

3) Business Plan für das Cluster: Konzept und Strategie für den nachhaltigen Betrieb des Clusters.


Context


In Entwicklungs- und Schwellenländern sind die negativen Auswirkungen des Klimawandels und der häufiger werdenden Naturkatastrophen besonders verheerend. Das Auftreten von Hochwasser, Hangrutschungen, Lawinen oder Murgängen hat großen Einfluss auf die lokale Bevölkerung, welche vor Naturgefahren oft nur unzureichend geschützt ist. Umso wichtiger wäre es, die negativen Folgen für Gesellschaft, Wirtschaft und die Menschen in diesen Ländern einzudämmen. Hierzu fehlt es aber an technischem und organisatorischem Know-How. Dem soll mit Hilfe des Clusters auf nachhaltige Weise und zum Vorteil sowohl der lokalen Beteiligten als auch der österreichischen Fachleute entgegengesteuert werden.

project number2530-00/2020
source of fundingOEZA
sector Andere multisektorielle Maßnahmen
tied84939,5
modalityProject-type interventions
marker Environment: 1, Climate change adaptation: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.