Strassenkinderprojekt



Contract partner: MaPaKi - Verein zur Förderung der Straßenkinderinitiative Maya, Paya, KimsaCountry: Bolivien Funding amount: € 5.842,18Project start: 01.01.2005End: 31.12.2005

Short Description:

Overall goal


Maya Paya Kimsa hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer professionellen Straßenarbeit für die Straßenkinder in El Alto eine Brückenfunktion von der Straße in eine geeignete Wohneinrichtung oder auch zurück in ihr Elternhaus zu übernehmen. Der Zeitraum, den die Kinder auf der Straße verbringen, soll auf ein Minimum reduziert werden, jedoch unter Berücksichtigung einer höchstmöglichen Stabilität in dem Heim, das sie aufnimmt.


# Kauf und Einrichtung eines Tageszentrums für Straßenkinder; Das Haus wird unter dem Namen der "Asociación de Ayuda y Apoyo a Niños y Adolescentes en y de la Calle" gekauft und dient neben der Funktion als Tageszentrum auch als Hauptsitz der gesamten Einrichtung.

# Erstellung eines speziellen Angebotes für Mädchen und junge Frauen, die auf der Straße leben oder sich in hohem Risiko dazu befinden. Dies bedeutet vor allem das Schaffen einer Mädchengruppe als geschützten Raum für die weibliche Zielgruppe, um dort gezielt feministisch relevante Themen behandeln zu können. Darin inbegriffen ist die Anstellung einer weiblichen Betreuerin.

# Angebot eines offenen Tageszentrums für Straßenkinder und -jugendliche. Dadurch soll sich vor allem eine Intensivierung der Einzelfallbetreuungen ergeben. Durch die erweiterten Möglichkeiten für die Heimvorbereitung und den intensiveren Kontakt mit den Kindern kann mit einer höheren Stabilität und einem größeren Durchhaltevermögen bei einem Eintritt in eine Wohneinrichtung gerechnete werden.

(Stichwort Kinder)

project number2319-13/2004
source of fundingOEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.