Technische Assistenz für Vorhaben im Sektor Wasser und Siedlungshygiene der OEZA



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - InWatersCountry: Entwicklungsländer, unspezifisch Funding amount: € 1.379.400,00Project start: 12.08.2015End: 31.07.2020

Short Description:

Overall goal


Der Rahmenwerkvertrag zielt darauf ab, im Sektor Wasser und Siedlungshygiene für ausgewählte Partnerländer der OEZA sowie für internationale Partnerorganisationen technische Assistenz zur Verfügung zu stellen, um eine qualitativ hochwertige Abwicklung der von der OEZA finanzierten Vorhaben sicherzustellen. Zusätzlich soll das BMEIA bei der Strategieentwicklung in Bezug auf den Wassersektor unterstützt werden.

 


Expected results


Die Nachhaltigkeit der Projekterfolge in den OEZA Schwerpunktländern mit einem Engagement im Sektor Wasser und Siedlungshygiene ist gestärkt, wo mit österreichischer Unterstützung beispielsweise in Uganda 60.000 Menschen pro Jahr Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen.


- Durch Mischfinanzierungen können zusätzliche Mittel für die Finanzierung von Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsstruktur gehebelt werden. Ca. 10 Mio. Euro bis Vertragsende werden erwartet.

- Die Querschnittsthemen Gender, Umwelt, Menschenrechte, Armutsminderung sind in allen Fördervorhaben der OEZA soliden verankert.

- Erfahrungen finden Eingang in die Strategieentwicklung des BMEIA.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe sind in erster Linie Partner in ausgewählten Schwerpunktländern der OEZA (insbesondere Albanien, Moldau, Mosambik, besetzte Palästinensische Gebiete, Uganda) sowie internationale Partnerorganisationen (AWF, GWP, WSP, IUCN, IIASA).


Activities


Die Leistungen werden im Rahmen von Einzelaufträgen zu folgenden Fragestellungen abgerufen:

- Technische Beratung der Projekt- und Programmpartner bei der Abwicklung der Vorhaben. (Projekt-Zyklus-Management, Beratung in fachlichen Spezialfragen, Beratung bei Ausschreibungen etc.).

- Anfragebasierte spezifische technische Assistenz (Kurzzeitmandate) für OEZA Partnerländer sowie für globale und regionale internationale Organisationen, die von der OEZA unterstützt werden.

- Unterstützung der OEZA Partnerländer bei der Ausarbeitung von neuen Vorhaben für bilaterale Finanzierungen bzw. gemeinsame Geberprogramme sowie Mischfinanzierung aus verlorenen Zuschüssen (grants) und Kreditmitteln (insbesondere soft-loans).

- Unterstützung des BMEIA bei der Gestaltung von relevanten Landesstrategien (Sektor spezifische Aspekte) sowie bei relevanten Leitlinien, Leitfäden und anderen Politikdokumenten.

 


Context


Die Leistungen werden von der Arbeitsgemeinschaft InWaters bestehend aus hydrophil GmbH (Federführung), Kommunalkredit Public Consulting, Dorsch International Consulting in Zusammenarbeit mit lokalen ExpertInnen (Focal Points) in den Ländern Albanien, Moldau, Mosambik, besetzte Palästinensische Gebiete (Gaza), Uganda umgesetzt.

project number1666-03/2015
source of fundingOEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied0
modalityOther technical assistance
marker Gender: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.