UP/Herstellung von Sauerkonserven aus lokaler Produktion



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - Kolm-Pfluger Obst- und GemüsekonservierungCountry: Kosovo Funding amount: € 198.479,00Project start: 01.02.2008End: 31.12.2010

Short Description:

Overall goal


Das Ziel der Unternehmenspartnerschaft ist es, qualitativ hochwertige und mengenmäßig ausreichend Sauerkonserven mit Pfefferoni, Paprika und Essiggurken etc. aus der Region Suhareka nach Österreich zu liefern. Im Rahmen der Kooperation findet der Know-how Transfer auf zwei Arten statt. Einerseits wird Wissen von den Unternehmenspartnern Kolm-Pfluger und Etlinger an die Bäuerinnen, Bauern und PflückerInnen, die teilweise der Bauernvereinigung Agrobiznezi angehören, transferiert. Die mindestens 100 Fachkräfte erhalten die nötigen Kenntnisse im Anbau, der Reifebestimmung und Ernte der jeweiligen Gemüsesorten sowie der Verwendung von Spritzmitteln und der Dokumentation der Produktion. Andererseits findet der Know-how Transfer von der Firma Etlinger zu den vom kosovarischen Arbeitsamt vermittelten firmeneigenen Arbeitskräften statt. Diese werden in einem zweiwöchigen Training "on the job" für ihre Tätigkeit in der Abfüllung und Handschlichtung der pasteurisierten roten Paprika und Spiralpfefferoni in Gläser vorbereitet. Die Beschäftigung der 50-60 Fachkräfte erfolgt anfangs über drei bis vier Monate pro Jahr.

Die Firma Etlinger wird im Zuge der Unternehmenspartnerschaft Lieferverträge mit der Kooperative Agrobiznezi bzw. weiteren Bäuerinnen und Bauern zu marktüblichen Preisen abschließen. Gleichzeitig verpflichtet sich Kolm-Pfluger zur gesicherten Abnahme von Konserven aus dem Kosovo. Da die Voraussetzungen für die Produktion von qualitativ hochwertigem Gemüse im Kosovo als sehr gut zu bezeichnen sind und erste Probelieferungen von ausgezeichneter Qualität waren, plant das Unternehmen Kolm-Pfluger bereits im Jahr 2008 die Hälfte der Rohware aus der Region Suhareka zu beziehen. Außerdem sieht Kolm-Pfluger vor, in den Folgejahren weitere Gemüsesorten wie bspw. Gurken anzubauen.

project number2550-09/2007
source of fundingOEZA
sector Industrie und Gewerbe
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.