UP Joadre Netzwerk Ausbau - Produktion von Bekleidung & Einzelhandel in Afrika



Contract partner: Rolemodelx Impact Group GmbHCountry: Subsahara-Afrika, regional/länderübergreifend Funding amount: € 100.000,00Project start: 01.06.2016End: 30.05.2018

Short Description:

Overall goal


Joadre zielt auf die Integration benachteiligter Frauen in die Textil-Wertschöpfungskette ab. Damit werden neue Einkommensquellen geschaffen und das Risiko des Menschenhandels bei gefährdeten Gruppen durch Kapazitätenaufbau, Aufklärungsarbeit und Einkommensgenerierung reduziert.


Expected results


Die Vervollständigung der Wertschöpfungskette in Nigerien und Südafrika erzeugt Einkommen für 250 Näherinnen und 200 Arbeitsplätze. Zusätzlich werden 3.500 Verkäuferinnen für die Produkte von Joadre geschult und eingesetzt. Fünf Firmen aus Europa werden Vertriebspartner. Die Aufklärungsarbeit zu Menschen- und Frauenhandel erreicht bis zu 4 Millionen KonsumentInnen. 6.000 Produkte sollen durch Aufträge für Fairly-Made Fashion Absatz finden.


Target group / Beneficiaries


Klein- und Mittelbetriebe im Bereich der Wartung von Maschinen, Herstellung von Textilien und dem Verkauf von Kleidung sollen in eine inklusive Wertschöpfungskette integriert werden. Auf Grundlage der standardisierten Qualitätskriterien werden in Nigerien und Südafrika neue Arbeitsmöglichkeiten eröffnet, zusätzliches Einkommen generiert und Hochwertigkeit in der Textilproduktion gewährleistet. Junge und arbeitslose Frauen ohne Ausbildung stehen im Fokus des Projekts, um sie von der Gefahr des Menschenhandels zu bewahren. Ein nationales und regionales Netzwerk an Produktionsstätten steigert die Wettbewerbsfähigkeit der KMUs. Globale Kampagnen zu fair hergestellter Joadre-Mode und Frauen- und Menschenhandel werden parallel gestartet, um KonsumentInnen bewusste Kaufentscheidungen zu ermöglichen.


Activities


Die Inklusion lokaler Betriebe in den globalen Markt der Massenproduktion zu hohen Standards ermöglicht den Aufbau eines FairlyMade Franchise Modells und die Gewinnung von Aufträgen von Drittmarken . Durch Ausbildung der Betriebe und ein inklusives, innovatives Schulungssystem für Herstellung, Produktionsstandards, Vertrieb und Verkauf kann eine Zertifizierung nach standardisierten Qualitätsmerkmalen erfolgen. Parallel wird die Aufklärungsarbeit zu Menschenhandel durch prominente Testimonials am globalen Markt forciert. Der Vertrieb durch moderne technologiebasierte Plattformen (Apps, Internet) begünstigt den Markteintritt in Südafrika und die Ausweitung des globalen Netzwerks von Joadre. Eine Online-Schulungsplattform wird für alle Produktions- und Vertriebspartner errichtet, um die Qualität an allen Standorten zu halten.


Context


Ergebnisse der Machbarkeitsstudie (2551-04/2014-SUB02) sind in das Projektdesign miteingeflossen.

Das Projekt wurde im Zuge der Social Entrepreneurship Challenge 2015 eingereicht.

project number2522-07/2016
source of fundingOEZA
sector Industrie und Gewerbe
tied100000
modalityProject-type interventions
marker Gender: 1, Democracy: 1, Trade: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.