Wasserversorgung Daieni III (Zusatzvertrag)



Contract partner: Hydro Ingenieure Umwelttechnik GmbHCountry: Rumänien Funding amount: € 6.616,00Project start: 15.02.2006End: 10.11.2006

Short Description:

Overall goal


Aufgrund viermaliger Überflutungen in Rumänien während des Jahres 2005, war es nicht möglich die abschließenden Arbeiten zur Fertigstellung des Wasserversorgungssystems in Daeni durchzuführen, sodass sowohl eine Projektverlängerung als auch eine Kostererhöhung erforderlich sind. Inhaltlich bleibt der Vertrag 7726-00/2005 weiterhin aufrecht.

Ausgangssistuation: Das Projekt zur Rehabilitierung der Wasserversorgung in der Gemeinde Daeni wurde in Zusammenarbeit mit der "Romanian Water Association" (ARA) und der Internationalen Arbeitsgemeinschaft der Wasserwerke im Donauraum (IAWD) als prioritär identifiziert. Projektinhalt waren die Errichtung einer Wasseraufbereitungsanlage, das Verlegen von Wasserleitungen und die Errichtung eines Wasserbehälters in der Gemeinde Daeni (180 km östlich von Bukarest an der Donau gelegen). Da in der Region keine anderen Wasserquellen vorhanden sind, musste Donauwasser für Trinkwasserzwecke aufbereitet werden. Teile der Aufbereitungsanlage und der Wasserleitungen wurden bereits aus rumänischen Mitteln finanziert. In Phase II erfolgte die Wasserversorgung durch Wasserlieferungen per LKW, eine teure und unzuverlässige Lösung. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, wurde zudem ein Businessplan mit dem lokalen Wasserwerk erarbeitet. In einer abschließenden Phase III soll für zukünftige Perioden niedrigen Donauwasserstandes die Wasserversorgung Daenis unter Einrichtung einer sog. technischen Floßkunstruktion am Donauufer sichergestellt werden.

project number7726-00/2006
source of fundingOEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.