WP Aufbau eines dualen Lehrlingsausbildungsprogramms für Metall- und Schweißtechniker in Rudong, China



Contract partner: Palfinger AGCountry: China Funding amount: € 128.000,00Project start: 01.04.2016End: 31.03.2018

Short Description:

Overall goal


Die Wirtschaftspartnerschaft trägt zur Stärkung der praxisbezogenen, dualen Berufsausbildung in China bei. Die österreichische Palfinger AG, einer der weltweit größten Erzeuger von Ladekränen und Hubladebühnen, führt gemeinsam mit dem staatlichen Technical College (TC) Rudong am Standort Rudong im Osten Chinas die dualen Lehrberufe Metall- und Schweißtechniker und Mechatroniker ein


Expected results


75 Lehrlinge werden von Palfinger und 105 Lehrlinge von weiteren, in der Region aktiven Firmen aufgenommen. Dadurch entstehen an die 180 zusätzliche Arbeitsplätze. 8 Lehrkräfte des TC Rudong und 3 Lehrlingsausbildner des Sany Palfinger Equipment Co. Ltd. (SPV) werden mit gezielten Trainings auf die duale Ausbildung vorbereitet. Zu Projekteende wird das TC Rudong über 240 duale Lehrplätze verfügen.


Target group / Beneficiaries


Die Zielgruppe umfasst die aus einkommensschwachen Schichten stammenden SchülerInnen des TC Rudong und verbessert nachhaltig Qualifikation und Berufschancen angehender FacharbeiterInnen. Das traditionell geringe Ansehen der lange Zeit hindurch vernachlässigten praktischen Berufsausbildung erfährt damit eine große Aufwertung.


Activities


Die Projektmaßnahmen umfassen die Ausarbeitung von Lehrinhalten, Rotationsplänen und Ausbildungsplatzbeschreibungen, das Training der Lehrkräfte sowie die Begleitung des ersten Lehrgangs an Lehrlingen bis zur Abschlussprüfung. Eine Informationsplattform zum Austausch mit in der dualen Ausbildung aktiven Firmen und Institutionen wird initiiert. Palfinger nützt die Projekterfahrungen zur Umsetzung dualer Ausbildungskonzepte an weiteren Standorten (Vietnam und Indien).


Context


Die chinesische Regierung fördert die Umsetzung dualer Ausbildungsmodelle. Für die Lehrkräfte anderer Technical Colleges dient das duale Ausbildungsprogramm in Rudong als Vorbild für weitere duale Initiativen.

project number2550-07/2016
source of fundingOEZA
sector Sekundarschulbildung
tied0
modalityProject-type interventions
marker Trade: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.