WP Kooperation für eine wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige landwirtschaftliche Produktion in Mali, Westafrika



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - Turk Winter MaliCountry: Mali Funding amount: € 200.000,00Project start: 15.06.2016End: 14.06.2020

Short Description:

Overall goal


Das Projekt zielt auf die Etablierung und Absicherung des Einsatzes organischen Düngers in Mali und den angrenzenden Nachbarstaaten für wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige landwirtschaftliche Produktion ab. Durch den Aufbau von Vermarktungs- und Wertschöpfungskreisläufen unter besonderer Berücksichtigung von Klein- und Biolandwirtschaften, wird die lokale Biodüngerproduktion in Mali gestärkt.


Expected results


Im Zuge der dreijährigen Projektphase wird einerseits langfristig die lokale Biodüngerproduktion in Mali etabliert, um den lokalen Markt aber auch allgemein die westafrikanische Region mit vor Ort-produziertem, hochwertigen Dünger zu versorgen. Insgesamt werden 50 Sammelstellen zur Sammlung von Rohstoffen zur Biodüngerproduktion errichtet werden. Ziel ist, 500 Tonnen Düngermittel in Mali zu produzieren, um 16.000 ha landwirtschaftliche Fläche düngen zu können. 6.750 landwirtschaftliche Clans in Mali und Nachbarstaaten werden von dem Projekt profitieren, insgesamt sind 135.000 Personen durch das Projekt begünstigt. 2 Arbeitsplätze werden zudem lokal geschaffen. Der Ertrag von 250 Clans wird durch die effiziente Nutzung des Düngers um 30% steigen.


Target group / Beneficiaries


6.750 landwirtschaftliche Clans sind Zielgruppe des Projektes, mit besonderer Berücksichtigung von Kleinbauern und -bäuerinnen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Einbindung von Frauen gelegt: von den 360 Landwirten sind mind. 50% Frauen, die in der Initialphase geschult werden, die ebenso als Multiplikatoren agieren. Durch den Aufbau von biologischen Wertschöpfungsketten wird zudem Einkommen bei KleinproduzentInnen geschaffen. Der lokale Beteiligte AGRA Africa wird in seinem Geschäftsmodell bestärkt, um aus den südlichen Regionen Malis (ausgehend von Bamako) landwirtschaftliche Flächen mit Biodünger zu bedienen.


Activities


In der Initialphase wird mit importiertem Bioagenasol aus Österreich und die Verifizierung des Produktionspotentials durch Versuche und Praxisanwendungen, sowie Optimierung des Mengeneinsatzes, die Biodüngerproduktion getestet und gestartet. Schulungen zur Nutzung für LandwirtInnen führen zu einem Know-How Transfer, um die effiziente Bewirtschaftung zu gewährleisten. In einer zweiten Phase ist der Aufbau einer eigenen Düngerproduktion in Mali geplant, die durch das Sammeln von vewertbaren Rohmaterialien und Vereinbarungen mit den lokalen LandwirtInnen gewährleistet wird. Mittelfristig wird so der Export aus Mali in die westafrikanischen Staaten ermöglicht werden. Hierzu werden zusätzlich Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung bei staatlichen Behörden gesetzt, um auf die positiven Wirkungen des biologischen Düngers aufmerksam zu machen.


Context


Die Machbarkeitsstudie 2551-02/2014-SUB03 hat das Projektdesign informiert.

project number2550-13/2016
source of fundingOEZA
sector Landwirtschaft
tied200000
modalityProject-type interventions
marker Environment: 1, Desertification: 1, Gender: 1, Poverty: 1, Trade: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.