WP-KOS-Landwirt Agrarmedien GmbH; Professionalisierung der Rinder- und Viehzucht im Kosovo durch Know-how und Technologietransfer



Contract partner: Landwirt.com GmbH (alt: Landwirt Agrarmedien)Country: Kosovo Funding amount: € 200.000,00Project start: 01.07.2017End: 30.06.2021

Short Description:

Overall goal


Ziel dieses Projektes ist es, die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz von kosovarischen Rinder- und Viehbauern und Landwirten zu steigern.


Expected results


Das Ergebnis ist die Professionalisierung der kosovarischen Rinder- und Viehzucht: (1) durch Zugang der Landwirte zu einer verbesserten Besamungsinfrastruktur; sowie (2) durch eine langfristige Kapazitäts-entwicklung in der Viehzucht bzw. -haltung.


Target group / Beneficiaries


Von dem Projekt profitieren mind. 40.000 Tierärzte, Besamungstechni-ker, Rinderbauern und Landwirte (Familien), sowie MitarbeiterInnen von Universitäten, Verbänden und vom Landwirtschaftsministerium.


Activities


Konkret fußt das Projekt auf 3 Komponenten:

1.Aufbau einer Online-Plattform zur Verbreitung von Fachwissen zur Rinder- und Viehzucht/-haltung und Landwirtschaft (Web-/Facebook-Auftritt, Schulungen, Radio, Praxisbücher etc.).

2.Technologietransfer (Besamungs-Container und Ultraschallgeräte) und Verbesserung der Besamungs-Infrastruktur.

3.Langfristige Sicherung des Know-how-Transfers durch eine Kooperation mit der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Hasan Pristina, der Kosovarischen Tierärztekammer und dem Landwirtschaftsministerium sowie durch eine ToT-Komponente (Kurse für Tierärzte im Bereich Ultraschall- und Besamungstechnik sowie für Landwirte in den Bereichen Grünlandwirtschaft, Futterqualität/Fütterung, Haltung, Fruchtbarkeit, Tiergesundheit und organische Düngung).

 


Context


Die kosovarische Milch- und Fleischwirtschaft leidet unter niedriger Produktivität, hohem Importdruck, Marktvolatilität und bescheidener Besamungsinfrastruktur (u.a. hinsichtlich Samenqualität und –technik). Durch Know-how und Technologietransfer soll die Fleisch- und Milch Wertschöpfungskette als Ganzes gestärkt werden. Die Projektpartner wollen sich im Kosovo als Produkt- und Dienstleistungsanbieter in der Rinder- und Viehzucht etablieren und eine Online-Plattform aufbauen. Mittelfristig wird durch das Vorhaben die Weiterentwicklung des gesamten Fleisch- und Milch- und Pflanzenbausektors im Kosovo er-möglicht.

project number2550-21/2017
source of fundingOEZA
sector Landwirtschaft
tied200000
modalityProject-type interventions
marker Trade: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.