WP-SER-Conda; Einführung einer Crowdinvesting Plattform in Serbien



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - CONDACountry: Serbien Funding amount: € 200.000,00Project start: 01.10.2019End: 30.09.2022

Short Description:

Overall goal


Ziel des Projektes ist der Aufbau einer nachhaltigen Crowdinvesting-Plattform in Serbien, die es lokalen KMUs und Start-ups ermöglicht, Finanzierungen von serbischen und internationalen Investoren online einzuwerben.


Expected results


Das Ziel ist erreicht, wenn die Platt-form einsatzbereit ist und Unternehmensdienstleistungen angeboten werden, mindestens zwei Unternehmen eine Finanzierung über die Platt-form erhalten haben und ein Beitrag zur Entwicklung des unternehmerischen Ökosystems in Serbien geleistet wurde.


Target group / Beneficiaries


Von dem Projekt werden mindestens 20 lokale KMUs und Startups durch Zugang zu Unternehmensdienstleistungen und Zugang zu Finanzierung profitieren. Darüber hinaus werden Banken, öffentliche Akteure und NGOs durch Know-how einen Nutzen ziehen. Es werden direkt mindestens 3 Jobs beim Joint Venture geschaffen. Indirekt wird eine Vielzahl an Jobs bei Unternehmen, die durch die Plattform Zugang zu Finanzierung erhalten, entstehen.


Activities


Konkret werden folgende Maßnahmen gesetzt:

1) Gründung eines lokalen Joint Ventures (lokale Mehrheitsbeteiligung);

2) Technische Umsetzung der Plattform;

3) Einführung von Unternehmensdienstleistungen;

4) Aktivitäten, um die Investorenszene zu stärken, Bewusstsein über alternative Finanzierungen im privaten und öffentlichen Sektor zu schaffen und Frauen im Unternehmertum zu fördern

Die WIPA wird in Serbien umgesetzt und soll langfristig Unternehmen in der gesamten Balkan Region zu Finanzierungen verhelfen.


Context


Die Antragssteller adressieren mit der WIPA die Bedürfnisse von lokalen Start-ups und Unternehmen, die der-zeit kaum Zugang zu finanziellen Mitteln haben. Die Notwendigkeit für die Schaffung eines solchen Zugangs wurde auch von der Serbischen Regierung im SME Development Strategy & Action Plan 2015-2020 erkannt.

project number2550-25/2019
source of fundingOEZA
sector Geschäftwesen und andere Leistungen
tied200000
modalityProject-type interventions
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.