WP Tourism Excellence Uganda - Förderung innovativer nachhaltiger Reiseangebote und Aufbau einer Community zur gemeinsamen Marktentwicklung



Contract partner: DER Touristik Suisse AGCountry: Uganda Funding amount: € 176.400,00Project start: 01.12.2018End: 30.11.2022

Short Description:

Overall goal


Projektziel ist der Aufbau eines Qualifizierungs- und Zertifizierungs-netzwerks für nachhaltige Reiseangebote in Uganda. Private Safari, ein Spezialreiseveranstalter der in der Schweiz ansässigen DER Touristik Suisse AG, bietet hochwertige Reisen nach Uganda an und ist mit dem TourCert-Qualitätssiegel für nachhaltig wirtschaftende Tourismusbetriebe zertifiziert. Private Safari ermöglicht ugandischen Tourismusagenturen und Beherbergungsbetrieben durch die Einführung von ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsstandards Teil einer international durchgehend zertifizierten Dienstleistungskette im nachhaltigen Tourismus mit verbessertem Zugang zum europäischen Markt zu werden. Unterstützt durch die gemeinnützige TourCert gGmbh, die im deutsch-sprachigen Raum und in Lateinamerika erfolgreich lokal verankerte Qualifizierungs- und Zertifizierungsstrukturen für den nachhaltigen Tourismus aufgebaut hat, werden lokale Partner, die Sustainable Travel & Tourism Agenda (STTA), die Association of Uganda Tour Operators (AUTO) sowie die Uganda Hotels Owners‘ Association (UHOA), dabei unterstützt, in Zukunft eigenständig Unternehmen im Nachhaltigkeitsmanagement zu beraten und Zertifizierungen vorzubereiten und vorzunehmen.


Expected results


In der Projektlaufzeit werden acht BeraterInnen, davon fünf Frauen, ausgebildet. Drei Pilotunternehmen werden zertifiziert, 20 weitere werden mit dem TourCert-Check an die Zertifizierung herangeführt. In den einzelnen Betrieben werden 23 CSR-ManagerInnen und 23 Produktmanagerinnen, davon jeweils 16 Frauen, geschult. 230 in Tourismusbetrieben beschäftigte Personen, darunter 160 Frauen, profitieren von besseren Arbeitsbedingungen.


Target group / Beneficiaries


Die Zielgruppe umfasst Hotels und Tour Operators in Uganda sowie deren MitarbeiterInnen.


Activities


Die Projektmaßnahmen umfassen die Anpassung des TourCert-Zertifizierungssystems an den lokalen Kontext, die Ausarbeitung eines Qualifizierungskonzeptes, den Aufbau von STTA, AUTO und UOHA als lokale Netzwerkmanager, die Beratung und Zertifizierung von Betrieben, sowie Marketing-maßnahmen im deutschsprachigen Raum.


Context


Dier Tourismussektor in Uganda verzeichnet im internationalen Vergleich ein starkes Wachstum. Kernherausforderungen der touristischen Entwicklung sind aber Qualitätsstandards, Hygiene, Gesundheit, Infrastruktur sowie der Schutz der Biodiversität und der Kulturgüter.

 

project number2550-28/2018
source of fundingOEZA
sector Tourismus
tied176400
modalityProject-type interventions
marker Environment: 1, Gender: 1, Poverty: 1, Trade: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.