WP-UGA-ARGE Phytofit - Gründung einer Handels- und Produktionsniederlassung zum Import und zur Herstellung pflanzlicher Futtermittelzusätze zur Qualitätsverbesserung in der Nutztierhaltung in UGANDA



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - Phytofit GesmbHCountry: Uganda Funding amount: € 200.000,00Project start: 01.05.2019End: 30.04.2023

Short Description:

Overall goal


Das Projektziel ist es, die Qualität tierischer Produkte in Uganda durch bessere Nutztierhaltung zu erhöhen. Das tropische Klima bedingt in Uganda einen hohen Infektionsdruck und führt zu einem hohen Einsatz von Medikamenten, u.a. Antibiotika, in der Viehzucht, was sowohl die Tiere als auch die Konsumenten tierischer Produkte, wie Milch und Fleisch, gesundheitlich stark belastet. Die österreichischen Firmen Phytofit und Solan, spezialisiert auf pflanzliche Futtermittelzusätze bzw. Futtermittel für Nutztiere, bauen gemeinsam mit ugandischen Experten eine Handels- und Produktionsniederlassung in Uganda zum Import und zur lokalen Herstellung von pflanzlichen Futtermittelzusätze auf.


Expected results


Ab 2021 sollen 32 Tonnen pflanzliche Futtermittelzusätze in Uganda verkauft werden. 200 Tierärzte und 50 Tierärztinnen werden in der Verwendung von Kräuterprodukten anstelle von Antibiotika und Antiparasitika geschult. 400 Bauern und 400 Bäuerinnen profitieren durch Schulungen, um den Ertrag in der Viehzucht zu steigern und um die Gesundheitsbelastung für Mensch und Tier zu verringern. 80 Bäuerinnen und 20 Bauern werden im Anbau von Heilkräutern geschult und erhalten damit neue Einkommensmöglichkeiten.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe sind 100 KräuterbäuerInnen in der Umgebung der Produktionsstätten in Minani & Busheni sowie deren Dachverband, die Minani Farmers Association. Dazu kommen 250 TierärztInnen & Paravets sowie 800 BäuerInnen in der Viehzucht landesweit zusammen mit der nationalen Tierzuchtbehörde NAGRC und der Vet. Med. Universität MAKERERE, die direkt durch Schulungen und durch die Nutzung der Produkte profitieren.


Activities


Die Projektmaßnahmen umfassen den Aufbau einer lokalen Vertriebs- und Produktionsniederlassung, sowie den Aufbau von Vertriebskanälen. Darüber hinaus werden Schulung für TierärztInnen, landwirtschaftliche BeraterInnen und LandwirtInnen angeboten, die von Studien der Makarere Universität begleitet werden. Parallel dazu wird eine lokale Produktion von Heilkräuter aufgebaut. Sowohl die firmeneigene Musterfarm als auch 100 KleinbäuerInnen werden die Rohstoffe für die lokale Produktion liefern.


Context


Das Projekt schafft neue Netzwerke in enger Zusammenarbeit mit lokal etablierten Organisationen zur Weitergabe von Wissen über den biologischen Kräuteranbau sowie über die verbesserten Nutztierhaltung. Erwartet werden zusätzliche Einnahmequellen für lokale KräuterbäuerInnen sowie Kosteneinsparungen und Ertragssteigerungen durch gesündere Tiere. Gesundheitsrisiken für die Konsumenten tierischer Lebensmittel werden durch den reduzierten Einsatz von Antibiotika und anderer Medikamente in der Viehzucht verringert.

project number2550-15/2019
source of fundingOEZA
sector Landwirtschaft
tied200000
modalityProject-type interventions
marker Environment: 1, Gender: 1, Poverty: 1, Trade: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.