Zero-Carbon-Resorts, nachhaltige Entwicklung Tourismus-Sektor



Contract partner: GRAT - Gruppe zur Förderung der Angepassten Technologie, Center for Appropriate TechnologyCountry: Südasien, regional/länderübergreifend Funding amount: € 228.600,00Project start: 01.05.2014End: 28.02.2019

Short Description:

Overall goal


Projektziel ist die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismussektors auf den Philippinen und in Thailand. Schwerpunkt liegt auf der Reduktion des Verbrauchs von fossilen Brennstoffen und von CO2-Emissionen durch verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) und durch bessere Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien. Philippinische KMU im Tourismussektor werden zu einem Modell, das für nachhaltigen Konsum und Produktion im Tourismus durch zertifizierte Zero-Carbon-Methoden und effiziente innovative Technologien steht. In einem länderübergreifenden Ansatz werden Anreize und Zugang zu Finanzierungen in beiden Ländern geschaffen.

Zielgruppen:

Lokale Resort- und Hotelverbände, Stadtverwaltungen, NGOs, Bauunternehmen und Entwickler, Wasserversorger, Netzwerk von grünen Zulieferern, Resort- und Restaurantbesitzer, Tourismusagenturen, relevante zentrale und lokale Regierungsorganisationen, finanzielle Institutionen und nationale Förderstellen, TouristInnen und Gäste.

Resultate:

• Große Anzahl an Tourismus-KMU betreibt ihre Einrichtungen energieeffizient und mit reduzierten CO2-Emissionen;

• Zero-Carbon-Zertifikat für Hotels entwickelt und bei einer steigenden Anzahl an grünen Hotels und Resorts angewandt;

• Zero-Carbon-Resort-Methodologie umgesetzt und erfolgreich in 300 KMU in Thailand repliziert;

• Know-how und Wissen von ZwischenhändlerInnen, IngenieurInnen, TechnikerInnen, BeraterInnen, ArchitektInnen, PlanerInnen, KMU-EigentümerInnen und ManagerInnen erhöht;

• Größeres finanzielles Wissen von KMU, um grüne Finanzierungen zu bekommen;

• Verbesserter politischer Dialog und gestärkte Kompetenz von staatlichen Stellen auf zentraler und lokaler Ebene in beiden Ländern;

• Zwei öffentliche Lernzentren präsentierten, testen und demonstrieren Best-Practice-Zero-Carbon-Technologien für die Zielgruppen und die allgemeine Öffentlichkeit;

• Wachsendes Netzwerk an Low-Carbon-Tourismus-KMU existiert und wird am Laufen gehalten.

project number2325-09/2014
source of fundingOEZA
sector Tourismus
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.