Fördersumme der Projekte nach Thema

Anzahl der Projekte 17
Fördersumme in Euro 21.902.237
Mit Projekten zum Thema werden Menschen erreicht. (Mehrfachzählungen können nicht ausgeschlossen werden)

Laufende Projekte weltweit

Äthiopien ist seit 1993 Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Das Land, das 13,5-mal so groß ist wie Österreich, hat trotz vieler Fortschritte noch einige Herausforderungen zu bewältigen: Eine effektive und transparente Verwaltung ausbauen, die zur Teilnahme aller führt, die landwirtschaftliche Produktion steigern und Ernährungssicherheit gewährleisten, darum geht es dem Land in der Zusammenarbeit mit der Austrian Development Agency.

Know-how für Bergbäuerinnen und Nomadinnen

Die Landwirtschaft ist das Rückgrat des Staates am Horn von Afrika. Rund drei Viertel der Erwerbstätigen arbeiten in diesem Sektor. Ländliche Entwicklung und Ernährungssicherung stehen deswegen auch im Zentrum des österreichischen Engagements. In der Amhara Region werden chronisch ernährungsunsichere Haushalte durch den verbesserten Zugang zu Wasserressourcen und eine bessere Nutzung von Wasser für den häuslichen Gebraucht darin unterstützt, ihr Land und ihren Boden produktiver zu bewirtschaften. Durch die Schaffung von neuen Einkommensmöglichkeiten, etwa durch den Aufbau von Baumschulen oder die Bildung von Allianzen mit dem Privatsektor, wird die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung gegenüber Dürreperioden und Missernten gestärkt. Insbesondere Frauen und Mädchen nehmen durch den Abbau von sozialen Barrieren aktiver an Entscheidungen im Haushalt und in der Gemeinde teil.

Recht auf Grundversorgung

Ein weiteres Ziel der ADA ist die Regierung dabei zu unterstützen, in den Bereichen Wasser, Bildung, Gesundheit, landwirtschaftliche Beratung und Straßeninfrastruktur eine Basisversorgung gewährleisten zu können. Alle Bevölkerungsgruppen sollen gleichberechtigt Zugang zu den Angeboten des Staates bekommen und sich aktiv in Planungs- und Entscheidungsprozesse einbringen können. Vor allem die Teilnahme und Einbringung von Frauen sowie ihre Rechte werden besonders gestärkt. Zusätzlich unterstützt die ADA auch demokratische Institutionen wie die Volksanwaltschaft, die Menschenrechtskommission oder den Rechnungshof. So erhält die Bevölkerung mehr Möglichkeiten, Rechtsansprüche demokratisch einzufordern. Durch die Unterstützung des demokratischen Reformprozesses und guter Regierungsführung in Äthiopien werden wichtige Dialogplattformen etabliert, um die Ursachen von interreligiösen und interethnischen Konflikten auf einer breiten, inklusiven Basis zu diskutieren und Raum für Dialog zu bieten.