14. Entwicklungspolitische Film- und Dialogabende 2018: DR Kongo



Projektträger: KuKuRoots - verwurzelt Kunst und KulturLand: Austria Fördersumme: € 10.000,00Beginn: 01.10.2017Ende: 30.06.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im April 2018 veranstaltet KuKuRoots zum 14. Mal die "Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende" in Linz, Gramastetten, Haslach und Freistadt. Über das Medium Film behandeln die Film- und Dialogabende an sechs Tagen entwicklungspolitisch relevante Themen aus der DR Kongo. Die Veranstaltungen ermöglichen einen Dialog zwischen Kinopublikum, ReferentInnen, KünstlerInnen und ExpertInnen. Dadurch wird zu mehr Verständnis für entwicklungspolitische Fragestellungen und globale Zusammenhänge beigetragen.

 


Erwartete Ergebnisse


Direkt vor Ort erreichen die insgesamt 6 Filmabende rund 1.100 Personen. Entwicklungspolitisch relevante Themen und komplexe globale Zusammenhänge werden mittels Film, Kunst, Kulinarik, (Landes-)Kultur und in Vorträgen und Diskussionen vermittelt. Der interkulturelle Austausch wird gepflegt und Gäste aus dem Schwerpunktland nehmen an den Filmvorführungen und Diskussionen teil. Eine reichweitenstarke mediale Berichterstattung in Print- und elektronischen Medien der regionalen Medienlandschaft (u.a. ORF, OÖN, Rundschau, Tips, Radio FRO, Dorf TV) ist zu erwarten. Indirekt werden damit rund 300.000 Personen erreicht.


Zielgruppe


Das Projekt versteht sich als Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Forschung, EZA und interessierter Öffentlichkeit. Zu den Ziel- und Dialoggruppen zählen MultiplikatorInnen aus Wissenschaft, Nicht-Regierungsorganisationen, sozialen Bewegungen, kirchlichen Gruppen, Verwaltung und Politik sowie SchülerInnen, Studierende und historisch, kulturtouristisch und gesellschaftspolitisch interessierte Personen. Das Format der Veranstaltungen spricht auch Zielgruppen außerhalb des entwicklungspolitischen Bereichs (Cineasten, Reisende) an. Das Projekt verfügt über eine breite Kooperationsbasis mit unterschiedlichen Kooperationspartnern aus den Bereichen Entwicklungspolitik, humanitären Organisationen, Kultur, Medien, öffentlichen Stellen, kirchlichen Organisationen und lokalen Wirtschaftsbetrieben in Oberösterreich.


Maßnahmen


An drei Veranstaltungstagen in Linz und drei Tagen in den weiteren Städten werden sechs bis zehn Filmbeiträge (Spielfilm, Dokumentarfilm, Dokumentation) gezeigt und von Vorträgen und einem vielfältigen kulturellen Rahmenprogramm begleitet. Im Fokus stehen kongolesische Projekte, die einen Beitrag zur Umsetzung der SDGs in dem Schwerpunktland leisten und damit auch zur Eindämmung erzwungener Flucht/Migration beitragen können. Die Einladung von Gästen aus der DR Kongo ermöglicht den direkten kulturellen Austausch mit den VeranstaltungsteilnehmerInnen sowie eine vertiefende Diskussion der im Film skizzierten Themen. Mitschnitte der Abende in Form von Podcasts und Kurzvideos, die online über die Projektwebseite veröffentlicht werden, tragen das Thema über die Filmtage hinaus.


Hintergrundinformation


Die Filmtage werden als Green Event umgesetzt. Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 18.000,- mit EUR 10.000,- (55,56%) bei einer Laufzeit von 9 Monaten gefördert.

Projektnummer2399-08/2017
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied10000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.