andersgesehen: Endproduktion und Verwertung des Dokumentarfilms "Die Staaten müssen verrückt sein: Der Überlebenskampf der ersten 'Südafrikaner'"



Projektträger: andersgesehen - Verein zur Ausführung und Förderung von Kunst- und Kulturveranstaltungen und -projektenLand: Austria Fördersumme: € 6.000,00Beginn: 01.09.2009Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Der Dokumentarfilm widmet sich den indigenen Kulturen im Südlichen Afrika. Er thematisiert die Situation der San ("Buschmänner") in Botswana, Namibia und Südafrika, die mit rechtlichen und politischen Mitteln für ihre Selbstbestimmung, gegen staatlich verordnete Entwicklungsvorstellungen und für die Achtung ihrer kulturellen Rechte kämpfen. Der Film beruht auf langjährigen Arbeiten mit San und wird in einer 90-Minuten sowie einer 55-Minuten Fassung hergestellt. Die Förderung ist speziell für die Endproduktion und die Verwertungsmaßnahmen beantragt. Der Film wird anlässlich der Fußball-WM 2010 in Südafrika in den Vertriebskatalog des ORF aufgenommen. TV-Ausstrahlungen auf 3Sat und ORF/Bayern Alpha und evtl. ARTE sowie Präsentationsveranstaltungen im Rahmen des Afrika-Schwerpunktes 2010 sind vorgesehen. Zielgruppe sind neben interessiertem Fernsehpublikum auch ein wissenschaftlicher Adressatenkreis sowie Studierende.

Das Projekt wird in der Höhe von Euro 6.000.- (50 % des Gesamtprojektvolumens) gefördert.

Projektnummer2399-19/2010
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.