Beitrag Generelle Budgethilfe Mosambik 2015



Projektträger: MNEC - Ministry of Foreign Affairs and Co-operation - MozambiqueLand: Mozambique Fördersumme: € 1.500.000,00Beginn: 01.01.2015Ende: 31.12.2015

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Der Beitrag der OEZA zur generellen Budgethilfe unterstützt in Mosambik die Umsetzung der nationalen Strategie zur Minderung der Armut, PARP 2011 – 2015. Der Anteil der Bevölkerung, der in absoluter Armut lebt, soll von 54,7 % in 2009 auf 42 % im Jahr 2015 reduziert werden. Durch inklusives Wirtschaftswachstum, das in erster Linie der ärmsten Bevölkerung zugutekommt, soll dies erreicht werden. Ein Schwerpunkt wird im Sektor Landwirtschaft gesetzt, da ca. 80% der mosambikanischen Bevölkerung in diesem Sektor tätig ist.


Die 19 Geber der generellen Budgethilfe haben im Jahr 2013 21% zum nationalen Budget Mosambiks (174.831 Mio. Meticais) beigetragen. Begünstigt davon ist die Gesamtbevölkerung Mosambiks, ca. 25,8 Mio. Menschen.


An Hand der Ergebnisse der Leistungserbringung der Regierung Mosambiks im Jahr 2013 stellt die Gebergemeinschaft für generelle Budgethilfe eine zufriedenstellende Basis für die Weiterführung im Jahr 2015 fest. Die OEZA setzte ihren Beitrag für 2015 mit € 1,5 Mio. fest.


Für die Bewertung der Leistungen der Regierung Mosambiks in 2015 werden 36 Indikatoren herangezogen. Unter anderem sollen in 2015

- 20% aller bäuerlichen ProduzentInnen, die verbesserte Technologien verwenden, dabei technisch beraten werden

- 5.500 ha Bewässerungsanlagen gebaut oder wiederhergestellt werden

- 24.000 Wasserstellen die Bevölkerung in ländlichen Gebieten mit sauberen Trinkwasser versorgen

- in 70 Gemeinden Landvermessung durchgeführt werden

- 80% der 6jährigen Kinder eingeschult sein (79% der 6jährigen Mädchen) und

- 4 Provinzen ihren multisektoriellen Aktionsplan zur Minderung der chronischen Unter- und Fehlernährung ausgearbeitet haben.

Auch werden die Leistungen der Geber der generellen Budgethilfe in 2015 wieder bewertet werden, an Hand von 23 Indikatoren.


Die Ergebnisse der Leistungserbringung werden im Rahmen des annual review erhoben, welcher zwischen Februar und Mai 2016 stattfindet.

Projektnummer2499-00/2014
MittelherkunftOEZA
Sektor Allgemeine Budgethilfe
Tied0
ModalitätGeneral budget support
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.