Beratung: Nexus Ansatz in der ADA Programmierung und Politikdialog



Projektträger: SERI Nachhaltigkeitsforschungs und -kommunikations GmbHLand: Austria Fördersumme: € 59.904,00Beginn: 01.05.2013Ende: 30.09.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im 3-Jahresprogramm der OEZA für 2013-2015 stellt die OEZA die Sektoren Wasser, Energie, Land- und Forstwirtschaft sowie das Thema Klimawandel unter einen Nexus-Ansatz, der spätestens seit dem Vorbereitungsprozess auf Rio+20 auf internationaler Ebene als wesentliches Prinzip verankert wurde. Der Nexus stellt die Wechselwirkungen und gegenseitigen Abhängigkeiten der Sektoren in den Vordergrund.

Im Rahmen des Projektes berät der Vertragspartner SERI die OEZA bei der Umsetzung dieser strategischen Vorgabe, um die künftige Programm- und Projektarbeit in den betreffenden Sektoren sowie das Engagement der OEZA im Bereich der Politikberatung auf unterschiedlichen Ebenen im Sinne eines Nexus-Ansatzes zu gestalten.

Das Projekt verfolgt im Wesentlichen zwei Hauptzielsetzungen:

1. Operationalisierung des Nexus-Ansatzes in der ADA Programm- und Projektarbeit sowie im Politikdialog mit den Partnerländern und internationalen Partnerorganisationen

2. Erproben von zeitgemäßen Instrumenten der Wissensgenerierung auf web-basierten Plattformen zur breiten Akteureneinbindung (Partnerorganisationen, KoBüs etc.)

Als Ergebnis des Projektes ist ein Leitdokuments (Guidance Documents) zu erwarten, das sowohl bei den ADA Partnerorganisationen als auch innerhalb der OEZA auf breitem Konsens fußt.

Neben den spezifisch betroffenen Sektoren werden auch die (Querschnitts)-themen Armutsreduktion, Umwelt, Gender, Menschenrechte, Governance, Friedenssicherung und Konfliktlösung aktiv angesprochen und involviert.

Projektnummer2716-00/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.