Buchprojekt Postkoloniale Entwicklungskritik



Projektträger: Mandelbaum VerlagLand: Austria Fördersumme: € 2.000,00Beginn: 01.01.2012Ende: 31.05.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Publikation thematisiert transkulturelle Beziehungen vor dem Hintergrund globalisierter Machtverhältnisse. Ein zentrales Interesse gilt den Theorien und Praktiken der Internationalen Zusammenarbeit. Welche Aktualität hat hier der historische Mythos vom „kulturellen Erstkontakt“? Wie kann über Gewalt, aber auch Lust in internationalen Begegnungen und Kontakten nachgedacht werden? Konzepte aus den entwicklungskritischen, feministischen und postkolonialen Theorien werden auf ihren Nutzen für ein Verständnis internationaler Ungleichheitsverhältnisse untersucht. Zur Debatte stehen ebenso die Erfahrungsräume der Autorin zwischen Entwicklungspraxis in Westafrika und universitären Konflikten in Österreich. Ziel- und Dialoggruppen sind entwicklungspolitisch Interessierte, Studierende und WissenschafterInnen im Bereich Entwicklungsforschung sowie AkteuerInnen der Zivilgesellschaft. Auflage 1.000 Stück

Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 8.700 in der Höhe von Euro 2.000(22,99%) gefördert.

Projektnummer2400-07/2012
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.