Capacity Development in Healthcare II



Projektträger: FAAF - Freunde der American Austrian FoundationLand: Central Asia, regional/multi-country Fördersumme: € 500.000,00Beginn: 01.07.2014Ende: 30.06.2017

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist die Verbesserung der nationalen Gesundheitsversorgung in vier Ländern der OEZA-Schwerpunktregion Schwarzmeerregion/Südkaukasus (Moldau, Georgien, Armenien und Aserbaidschan) durch Kapazitätsentwicklung.


Die Gesundheitsversorgung in den vier genannten Ländern weist nach Berichten der Weltgesundheitsbehörde (WHO) nach wie vor große Defizite auf. Insbesondere die Bekämpfung armutsbedingter Erkrankungen wie Turberkulose, aber auch die Betreuung von Müttern und Kindern und die Bereitstellung qualitativ hochwertiger bzw. adäquater medizinischer Versorgung in besonders von Armut betroffenen Regionen gestaltet sich schwierig.


Durch die folgenden in allen beteiligten Ländern umzusetzenden Projektmaßnahmen wird eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung erwartet:

• Qualitativ hochwertige Weiterbildungen (Seminare für insgesamt 168 TeilnehmerInnen, 36 Observerships, 15 Symposia für insgesamt etwa 500 TeilnehmerInnen) für ÄrztInnen aus den genannten Ländern inbesondere aus von Armut besonders betroffenen Regionen in Österreich und auf lokaler Ebene

• Institutioneller Kapazitätenaufbau an 4 medizinischen Einrichtungen (eine per Land), die sich mit armutsbedingten Krankheitsbildern und/oder der Versorgung von marginalisierten Gruppen beschäftigen; die Kapazitätsentwicklung wird durch Partnerschaften mit österreichischen Institutionen und gemeinsamen Forschungsaktivitäten unterstützt; eine regionale Vernetzung der beteiligten Institutionen wird angestrebt.

Projektnummer2668-01/2014
MittelherkunftOEZA
Sektor Gesundheit allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.