CEWARN - Rapid Response Fund



Projektträger: CEWARN-IGAD - Conflict Early Warning and Response Mechanism of the Intergovernmental Authority on DevelopmentLand: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 360.000,00Beginn: 01.11.2009Ende: 30.09.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The Rapid Response Fund RRF aims to provide the CEWARN mechanism with flexible capacity for handling pastoral and related conflicts. It supports conflict prevention, management and resolution (CPMR) activities emanating from the local level and supports member states to build the respective and required capacities of actors (government, civil society).


The RRF finances projects of up to USD 50.000 which prevent, de-escalate or resolve pastoral and related conflicts in the IGAD sub-region. Its scope comprises two major types of interventions:

- Support to CPMR measures at local levels

- Support to capacity building for CPMR at all levels (local, intermediate, country).


The RRF complements long-term development interventions.

In order to achieve adequate capacity of all stakeholders for conflict prevention, management and resolution, the required structures were put in place: Steering Committee, Conflict Early Warning and Early Response Units (CEWERU), Technical Support Unit and Financial Administration Unit.


As a result of the RRF-activities, Local Peace Committees (LPC) will be strengthened. Projects financed under the RRF will contribute to conflict prevention and mitigation. LPCs will oversee the projects implemented by CBOs, NGOs and local authorities.


The actual reduction of conflict levels will be monitored by CEWARN's M&E-system.

Projektnummer2632-00/2009
MittelherkunftOEZA
Sektor Frieden und Sicherheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.