Datenerhebung und Analyse Private Zuschüsse 2020-22



Projektträger: ÖFSE - Österreichische Forschungsstiftung für Internationale EntwicklungLand: Austria Fördersumme: € 46.800,00Beginn: 01.03.2021Ende: 31.12.2023

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Bereitstellung von Daten und Analysen zur Beratung des BMEIA und Meldung an die OECD.


Erwartete Ergebnisse


Erhebung und Analyse der privaten Zuschüsse (Eigenmittel) österreichischer Vereine und Organisationen, die in den jeweiligen Jahren 2020, 2021 und 2022 Aktivitäten im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit, der Humanitären Hilfe oder der Katastrophenhilfe geleistet haben.


Zielgruppe


BMEIA und OECD/DAC (ca. 20 Personen)


Maßnahmen


Jährlich für die Jahre 2020, 2021 und 2022:

• Erfassung von Organisationen, Vereinen, Einrichtungen

• Kontaktaufnahme sowie Kontaktmanagement (per Mail, Telefon); Versendung der Erhebungsunterlagen

• Verwaltung von Dateneingängen

• Prüfung der Daten auf Vollständigkeit und Plausibilität (Abgleich mit Daten des Vorjahres)

• Prüfung ob Daten anhand der Melderichtlinien des DAC gemeldet wurden (Sektor-Codes, SDGs, Marker, Querfinanzierungen, Projektbeschreibungen)

• Auswertung und Analyse der Daten; Vergleich mit Vorjahresdaten

• Übermittlung der Daten an die Stabstelle Evaluierung & Statistik der Austrian Development Agency in EXCEL-Format und eines kurzen Abschlussberichts

 


Hintergrundinformation


Ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Meldung an das DAC (Development Assistance Committee) sind die privaten Zuschüsse österreichischer Vereine und Organisationen. Damit wird sichergestellt, dass auch die privaten Aufwendungen für Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe aufgezeigt werden. Die Erhebung, Aufarbeitung und Analyse der Daten gibt des Weiteren Aufschluss über die entwicklungspolitische Landschaft und Akteure in Österreich und dient neben der Meldung and die OECD auch der Beratung des BMEIA.

Projektnummer1768-01/2020
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
ModalitätOther technical assistance
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.