Diabetes clinic for Pregnant Women at Holy Family Hospital, Bethlehem



Projektträger: Ordre de Malte FranceLand: Palestinian Territories Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.09.2010Ende: 30.09.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The project aims at reducing the complications in high risk pregnancies that are caused by diabetes during pregnancy. By creating a diabetic outpatient clinic for pregnant women at the Holy Family Hospital in Bethlehem, Palestinian diabetic pregnant women will be provided with a comprehensive care and targeted education to meet their specific needs.

The target group includes all pregnant women with diabetes whether Type I or II Diabetes or Gestational diabetes. Pregnant Women from Bethlehem and surrounding areas, as well as from refugee camps - the Holy Family Hospital also acts as a referral center for UNRWA - and Bedouin settlements will be able to make use of the clinic. Outreach activities will also target women in the areas of Hebron, AbuDis and Ramallah.

The Holy Family Hospital aims to achieve this reduction in diabetes-related pregnancy risks by:

¢ Offering consultations with specifically-trained health staff;

¢ Providing advise and guidance on proper diet for the pregnant women;

¢ Screening for diabetes through relevant medical tests;

¢ Monitoring risk-patients (preganant women with hign blood sugar levels) through regular ultrasound of the foetus, issuing of proper medication and if necessary, temporarily admitting women to the inpatient clinic.

Projektnummer2561-00/2010
MittelherkunftOEZA
Sektor Bevölkerungspolititk/-programme und reproduktive Gesundheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.