EDI - Integration of Kosovo minorities through education, dialogue and involvement in the municipal decision-making process



Projektträger: Consortium - Balkan Sunflowers KosovaLand: Kosovo Fördersumme: € 340.000,00Beginn: 01.10.2013Ende: 31.12.2015

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das gegenständliche Projekt trägt zur verbesserten Integration ethnischer Minderheiten (v.a. Roma-Ashkali-Ägypter - RAE) in die lokalen Gesellschaftsstrukturen im Kosovo und zur Umsetzung von deren Recht auf Bildung bei.

Unmittelbares Projektziel ist die Integration von Minderheiten in 17 Gemeinden im Kosovo durch inklusive Bildung für Kinder und Erwachsene, Aktivitäten mit Jugendlichen zur Verbesserung des interethnischen Dialogs sowie durch Teilhabe der VertreterInnen von Minderheiten an Entscheidungsprozessen auf Gemeindeebene. Die erwarteten Ergebnisse sind:

1. Umsetzung des Rechts auf Bildung und Steigerung des Ausbildungsniveaus von RAE Kindern und Erwachsenen in gemischtethnischen Zielgemeinden der Intervention

2. Entwicklung und Umsetzung von Politiken zur Inklusion in 9 Gemeinden unter Einbeziehung von VertreterInnen der Minderheiten und zivilgesellschaftlichen Organisationen in relevante Entscheidungsprozesse

3. Aufbau von Foren für Dialog und Austausch zwischen verschiedenen Volksgruppen in den Zielgemeinden der Intervention und Reduktion ethnisch motivierter Stereotypen

Die Aktivitäten zielen v.a. auf die Integration von Kindern ins öffentliche Schulwesen ab. Dazu werden die Kinder mit speziellen Fördermaßnahmen außerschulisch vorbereitet und unterstützt. Neben der Förderung von Bildungsangeboten (Maßnahmen für PflichtschülerInnen aber auch in der Erwachsenenbildung, v.a. für Frauen) soll die Kommunikation zwischen den Volksgruppen durch gemeinsame Aktivitäten für Jugendliche (v.a. Sport) gefördert werden. Durch Erarbeitung von Arbeitsplänen und Einrichtung von Arbeitsgruppen auf Gemeindeebene soll die Umsetzung der nationalen Strategie zur Integration der Roma, Ashkali und Ägypter verbessert werden.

Insgesamt wird das Projekt rd. 1.700 vorwiegend jugendliche Begünstigte erreichen.

Das Projekt wird von einer Arbeitsgemeinschaft bestehend aus Balkan Sunflowers Kosova, The Ideas Partnership und Sports Sans Frontières umgesetzt.

Projektnummer8304-00/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.