ENPI FLEG II Forest Law Enforcement and Governance: Complementary Measures to Georgia and Armenia



Projektträger: IBRD - International Bank for Reconstruction and DevelopmentLand: Central Asia, regional/multi-country Fördersumme: € 1.600.000,00Beginn: 01.12.2013Ende: 30.06.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The overall objectives of the ADA Project in support of ENPI FLEG II [Europe and Central Asia - Second Program of European Neighborhood and Partnership Instrument East Countries Forest Law Enforcement and Governance Project] are to support Georgia and Armenia in strengthening forest governance through improving implementation of relevant international processes, enhancing their forest policy, legislation and institutional arrangements, and developing, testing and evaluating sustainable forest management models at the local level on a pilot basis for future replication. Through promoting sustainable forest governance, management, and protection of forests in the participating countries, the Project will help ensure the contribution of the country’s forests to climate change adaptation and mitigation, to ecosystems and biodiversity protection, and to sustainable livelihoods and income sources for local populations and national economies. The St. Petersburg Declaration on Forest Law Enforcement and Governance in Europe and North Asia, endorsed by 44 governments and the European Commission in 2005, articulates governments’ commitments to these objectives.

The three specific Project objectives are:

i. implementation of the 2005 St. Petersburg FLEG Ministerial Declaration and ensuring continuation of the process launched in 2005 (regional level),

ii. formulation and implementation of sustainable forest sector policies, including legal and administrative reforms for sustainable forest management and protection (national level), and

iii. demonstration of best sustainable forest management practices in targeted areas for further replication (sub-national level).

Projektnummer8274-02/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Forstwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.