Erarbeitung eines inhaltlichen und organisatorischen Konzeptes für eine Konferenz zu "Sicherheit und Entwicklung" im südlichen Afrika



Projektträger: Hainzl Gerald, Dr. / Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK)Land: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 7.430,00Beginn: 25.08.2007Ende: 05.10.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Rahmen der Vorbereitungen für eine Konferenz im südlichen Afrika zum Thema Sicherheit und Entwicklung, die in Kooperation mit Botschafter Lennkh (BMeiA ), dem Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK) der Landesverteidigungsakademie (LVAK /BMLV) und der ADA erfolgen soll, wird Dr. Gerald Hainzl vom IFK beauftragt eine Fact Finding Mission zu machen. Ziel der Konferenz ist es eine Vertiefung der Kenntnisse afrikanischer Sicherheitsfragen zu erlangen. Ziel der Reise ist es einerseits mögliche Partner (SADC, NGOs,¿) zu identifizieren, die eine solche Konferenz organisieren und durchführen könnten, sowie den gegenwärtigen Stand der Diskussion zum Thema Sicherheit und Entwicklung im südlichen Afrika zu erkunden und die Möglichkeiten einer inhaltlichen Zusammenarbeit mit Partnern vorort im Rahmen dieser Konferenz zu klären.

Diese Reise und die Konferenz selbst sind im Kontext der derzeit stattfindenden Überlegungen über ein intensiveres Engagement Österreichs im Bereich Friedenssicherung im östlichen und südlichen Afrika zu sehen.

Projektnummer2521-00/2007
MittelherkunftOEZA
Sektor Frieden und Sicherheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.