European Year for Development (EYD2015) National Work Programme for Austria - EC Funds



Projektträger: Diverse TrägerLand: Austria Fördersumme: € 139.100,00Beginn: 01.11.2014Ende: 31.01.2016

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Für das Europäische Jahr für Entwicklung 2015 (EYD 2015) wickelt die ADA im Auftrag des Außenministeriums die von der Europäischen Kommission für Österreich zur Verfügung gestellten Mittel ab und steuert selbst Mittel bei.

Aktivitäten beinhalten:

- Aufbereitung der gemeinsamen Visual Identity (CD) und Produktion von Sichtbarkeitsmaterialien und Give-aways für Partner und Stakeholder

- Veranstaltungskalender; dabei direkte Einbindung und Förderung von aktivem Interesse verschiedenster Zielgruppen an Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik

- Stakeholderevent in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen

- Webauftritt auf www.entwicklung.at und europa.eu/eyd2015/de/austria (mind. 50 Beiträge), sowie in sozialen Medien (Twitter, Facebook)

- Diverse Medienkooperationen


Erwartete Resultate:


- EYD Visual Identity fördert Synergien und bewirkt effektivere und effizientere Kommunikation mit allen Partnern; dadurch Verstärkung der Botschaften und Wiedererkennung bei Zielgruppen

- Organisation von insgesamt rund 250 Veranstaltungen von Partnern und Stakeholdern österreichweit unter dem gemeinsamen Kommunikationsdach

- 140 Jugendliche sowie rund 40 EntscheidungsträgerInnen mit Auftaktevent direkt erreicht; Medienberichte in TV & Print

- Partner, Entscheidungsträger, Medien und die breite Öffentlichkeit sind über die Wirksamkeit von Entwicklungszusammenarbeit vor Ort und entwicklungspolitische Themen in Zusammenhang mit der Post-2015-Agenda informiert.

- Verstärktes Bewusstsein, welche Vorteile Entwicklungszusammenarbeit auch zu Hause mit sich bringt

Projektnummer6537-00/2014
MittelherkunftEU
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied139100
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.