Evaluierung OEZA Mosambik



Projektträger: ECORYS Netherland BV Land: Mozambique Fördersumme: € 105.669,00Beginn: 01.08.2019Ende: 30.06.2020

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The strategic evaluation of ADC’s engagement in Mozambique 1992-2018 (“the evaluation”) is part of ADC’s strategic evaluation plan 2019/2020, which is developed jointly by the Austrian Ministry of Foreign Affairs (MFA) and the Austrian Development Agency (ADA) . It is being commissioned by ADA’s Evaluation Unit (EVAL) and will be undertaken by a team of external consultants. The evaluation results should be available in the second quarter of 2020 and will provide an input into the decision-making process regarding ADC’s future engagement in Mozambique.


Erwartete Ergebnisse


The evaluation’s main purpose is to provide evidence that will feed into the decision regarding ADC’s future engagement which may involve a change in intensity and modalities of cooperation with Mozambique.


More specifically the evaluation will:

• assess the continuous relevance of ADC’s engagement in Mozambique

• assess the past and current effectiveness (relating to the achievement of results and management) of ADC’s engagement in Mozambique

• assess ADC’s past and current value added in the country

• provide options for ADC’s future engagement in Mozambique


Zielgruppe


Primary users of the evaluation results are

- the MFA and ADA programme Management (around 5 People)

- the Austrian coordination office in Maputo (2 People)

The Evaluation will also provide valuable Information for

- other MFA and ADA programme Managers (around 15 People)

- programme and project partners in Mozambique and Austria (50-100 People)


Maßnahmen


The evaluation will be divided into three phases with specific deliverables. Their timely delivery is the responsibility of the evaluation team. The main deliveries are:

- Attendance of Kick off meeting in Vienna

- Inception Report

- Presentation of Preliminary findings

- Extended report outline

- Draft report

- Presentation of final draft in Vienna

- Final report

 


Hintergrundinformation


Austrian Development Cooperation (ADC) became active in Mozambique already shortly after the country’s independence in 1975 and has been a development partner throughout its post-colonial history.

Projektnummer2817-03/2018
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
ModalitätOther technical assistance
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.