Fachliche Beratung von Vorhaben im Bereich Friedenssicherung und Konfliktprävention



Projektträger: Fahrenhorst Brigitte, Prof. Dr.Land: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 30.252,00Beginn: 01.02.2007Ende: 30.07.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Konsulentin B. Fahrenhorst verfasste 2006 eine Bedarfsanalyse über die vom Austrian Centre for Peace and Conflict Resolution (ASPR, Schlaining) durchgeführten Seminare im Bereich Friedenssicherung und Konfliktprävention im östlichen und südlichen Afrika. Im vorliegenden Auftrag soll die Konsulentin aufgrund der Erkenntnisse dieser Studie die Erstellung eines Konzeptes für einen österreichischen Beitrag zur Friedenssicherung in dieser Region erarbeiten. Lokale NRO's, die als Experten für regionale und subregionale Organisationen fungieren können, sollen identifiziert werden.

Eine weitere Aufgabe der Konsulentin ist eine beratende und unterstützende Funktion bei der Strategieentwicklung der OEZA Leitlinien zur Friedenssicherung und Konfliktprävention, insbesondere im Bereich Stärkung lokaler Organisationen, die im Bereich Friedenssicherung und Konfliktprävention tätig sind.

Weiters unterstützt sie inhaltlich und durch ihre Expertise die für das Monitoring des Westafrikaprojekt PASPA II zuständige Sachbearbeiterin.

Projektnummer2485-00/2007
MittelherkunftOEZA
Sektor Frieden und Sicherheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.