Feasibility Study "Water Education and Research in East Africa"



Projektträger: FAKT Consult for Management, Training and TechnologiesLand: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 39.973,00Beginn: 01.05.2008Ende: 30.08.2008

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Eines der Ergebnisse der Bildungssektorevaluierung im Jahr 2007 war die Empfehlung, institutionelle Ausbildungs- und Forschungskapazitäten verstärkt vor Ort zu fördern.

Die Machbarkeitsstudie "Water Education and Research in East Africa" wird mit dem Ziel durchgeführt, eine umfassende Entscheidungsgrundlage für ein verstärktes OEZA-Engagement im Bereich Höhere Bildung und Forschung (Schwerpunkt Wasser- und Natural Ressource Management) in der Region Ostafrika zu erhalten. Sie beinhaltet eine ausführliche Kontextanalyse, weiters wird der spezifische Bildungs- und Trainingsbedarf - inkl. einer Übersicht über die bestehenden regionalen Angebote, deren Stärken, Schwächen und Perspektiven - in Kenia, Uganda und Äthiopien erhoben.


Die Studie wird in englischer Sprache verfasst.

Projektnummer0612-01/2008
MittelherkunftOEZA
Sektor Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.