Förderung und Neuordnung des Gemeindemarktes in Esteli, Nicaragua



Projektträger: GEZA - Gemeinnützige Entwicklungszusammenarbeit GmbHLand: Nicaragua Fördersumme: € 319.000,00Beginn: 01.11.2008Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Durch die Verbesserung des Managements des Gemeindemarks in Esteli soll das Einkommen der verschiedenen mit dem Markt in Verbindung stehenden Bevölkerungsgruppen (Klein- und KleinstunternehmerInnen, Zulieferer, jugendliche GelegenheitsarbeiterInnen) verbessert und damit ein Beitrag zur Armutsreduktion geleistet werden.


Es wird eine Verbesserung der allgemeinen Zustände des Marktes in fünf zentralen Themenbereichen angestrebt:

- Partizipation,

- Sicherheit

- Hygiene

- Kundenbetreuung und

- Dienstleistungen für die Kleingewerbetreibenden (Unternehmensentwicklung, Kredite, Kindergarten). Im Rahmen der Zielgruppe werden Frauen und Jugendliche priorisiert.


Das Projekt entspricht sowohl dem OEZA - Landesprogramm für Nicaragua als auch dem Sektorprogramm MKMB. Das Landesprogramm der OEZA für Nicaragua hat die Armutsbekämpfung zum zentralen Ziel erklärt. In diesem Zusammenhang werden Aktivitäten zur Förderung von MKMB im Gemeindemarkt unterstützt. Am Projektort gibt es eine große Konzentration vom MKMB auf einer kleinen Fläche, mehr als 400 KleinstunternehmerInnen, bei den meisten davon handelt es sich um Frauen. Die ärmste Bevölkerungsschicht von Estelí kauft und verkauft ihre Waren auf diesem Markt.

Projektnummer1963-00/2007
MittelherkunftOEZA
Sektor Industrie und Gewerbe
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.