FORED Forest Research for Development Partnership



Projektträger: Universität für Bodenkultur (BOKU) - Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Institut für WaldökologieLand: Bhutan Fördersumme: € 446.615,00Beginn: 01.01.2009Ende: 30.06.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die dritte und abschließende Phase des Conifer Research and Training Partnership zwischen den Partnern BOKU und RNR-RC Jakar, Bhutan, zielt auf eine Reduzierung der Armut in ländlichen Gebieten und eine Konsolidierung der Ausbildung und weiterer Implementierung von Forschungsergebnissen aus FORED Phase II. Die Ausbildung von Forschern auf diesem Gebiet soll vervollständigt und weiter gestärkt werden, damit sie neuen Herausforderungen auf dem Gebiet der Waldbewirtschaftung und der gemeinschaftlichen Nutzung von natürlichen Ressourcen besser gewachsen sind und diese mit wissenschaftli-chen Ansätzen eigenständig beantworten können. Die starke Ausrichtung auf die Bekämpfung von Armut im ländlichen Raum und die Stärkung der lokalen Land-nutzerInnen wird durch den Fokus auf Nicht-Holzprodukte und deren nachhalti-ger Nutzung gewährleistet. Durch diese Arbeiten soll politischen Entscheidungs-trägern und Managern natürlicher Ressourcen eine solide Grundlage für Ent-scheidungen geliefert werden, um der Degradierung von Waldflächen in Bhutan ein Ende zu setzen. Weiters sollen Förstern wissenschaftliche Erkenntnisse und deren Anwendung näher gebracht werden, um die direkte Umsetzung von Er-gebnissen zu fördern.

Projektnummer1111-00/2009
MittelherkunftOEZA
Sektor Forstwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.