Frauenförderung Minia III



Projektträger: HORIZONT3000 - Österreichische Organisation für EntwicklungszusammenarbeitLand: Egypt Fördersumme: € 6.590,24Beginn: 01.07.2002Ende: 31.12.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Projektziel:

Oberziel ist die Verbesserung der Lebensqualität der Begünstigten in 15 Projektorten in Minia Governorate, Upper Egypt. Durch Stärkung der Frauen, die die am meisten benachteiligte Bevölkerungsgruppe stellen, möchte das Projekt ihre eigenen Entwicklungsfähigkeiten unterstützen. Außerdem wird das Projekt zur Umsetzung der Konvention über die Eliminierung aller Arten von Diskriminierung gegenüber Frauen beitragen.


Zielgruppen:

Zielgruppen der Projektaktivitäten sind alle Bewohner von 13 Dörfern und zwei Gemeinschaften in Minia Stadt, da eine Verbesserung der Situation der Frauen nur mit Einbindung der Männer erreicht werden kann.


Aktivitäten:

- Bewusstseinsbildung: Bewusstseinsbildende Massnahmen in den lokalen Gemeinschaften über die Situation von Frauen, Diskriminierung von Frauen und Frauenrechte;

- Stärkung der Frauen: Steigerung der Alphabetisierungsrate, Verbesserung der Gesundheitssituation, Unterstützung beim Zugang zu Rechtsansprüchen (speziell in Hinblick auf Erbschaft und Scheidung), Verbesserung der Einkommenssituation von Frauen;

- Einrichtung von Frauenklubs: Bildung von Frauengruppen, Durchführung von Kursen;

- Aufbau von Kapazitäten und Netzwerken: Organisationsentwicklung bei der Partnerorganisation IDAM

und Vernetzug mit anderen NGOs und Behörden.

- Vorbereitung/Koordination/Monitoring/Evaluierung: Sicherstellung einer planmässigen Projekdurchführung, basierend auf den Bedürfnissen der Zielgruppen.

Projektnummer2325-07/2003
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.