Friedenspräsenz und internationale Schutzbegleitung



Projektträger: IVB-ÖZ - Internationaler Versöhnungsbund - österreichischer ZweigLand: Colombia Fördersumme: € 62.500,00Beginn: 01.11.2011Ende: 31.10.2013

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist es, den physischen und politischen Begleitschutz, durchgeführt von FOR Kolumbien (Fellowship of Reconciliation Colombia), weiter zu führen. Die Friedensgemeinde San José de Apartadó als Hauptzielgruppe und drei weitere Organisationen, die mit Kleinbauern/ Kleinbäuerinnen bzw. jungen Menschen arbeiten, stehen im Mittelpunkt der internationalen Schutzbegleitung. Die Begleitung besteht aus acht bis zehn internationalen Freiwilligen, die sich jeweils für ein Jahr verpflichten, sowie den ProjektkoordinatorInnen.


Der Internationale Begleitschutz baut darauf auf, dass internationale MenschenrechtsverteidigerInnen nicht das Ziel von Aggressionen bewaffneter Gruppen sind. Ihre Anwesenheit und die Einbettung in eine NGO bzw. in ein internationales Netzwerk halten von Menschenrechtsverletzungen ab. Internationaler Begleitschutz erhöht die Sicherheit der Kooperationspartner und ihren Handlungsspielraum für gewaltfreies Engagement. Darüber hinaus werden die Menschenrechte durch politische Lobbyarbeit und Öffentlichkeitsarbeit gestärkt.

Projektnummer2319-05/2011
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.