GFR Golubac Fortress Rehabilitation ADA Interimphase (SEDDSR Nachfolgeprojekt)



Projektträger: Diverse TrägerLand: Serbia Fördersumme: € 800.000,00Beginn: 23.07.2016Ende: 31.08.2017

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist die Fortführung der Rehabilitierung der Festung Golubac nach Ende der Implementation Period des EU-finanziertes Projektes am 22. Juli 2016. Die Rehabilitierungsarbeiten an der Festung konnten unter dem IPA 2011 finanzierten Projekt nicht fertiggestellt werden und sollen nun bis zur Unterzeichnung eines neuen Delegation Agreements (bis spätestens 30. April 2017) von der ADA weitergeführt werden.


Erwartete Ergebnisse


(1) Weiterführung der Rehabilitierung der Festung Golubac, vor allem im Bereich Palast und Straße inkl. archäologische Ausgrabungen

(2) Erarbeitung der Description of the Action für eine neue Projektphase unter IPA 2016

(3) Verhandlung des neuen Delegation Agreements mit der EU Delegation Belgrad

(4) Erarbeitung eines Umsetzungskonzeptes für die touristische Entwicklung der Gemeinde Golubac


Zielgruppe


Direkt Begünstigte des Projektes sind die rund 75 für das Projekt beschäftige Personen aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden (im Bereich Bauwesen und lokale Betreibergesellschaft Golubac) sowie 100.000 jährlich erwarteten TouristInnen aus dem In- und Ausland. Zu den indirekt Begünstigen zählen weiters die rund 8.000 BewohnerInnen der Gemeinde Golubac.

Projektnummer6526-00/2016
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied0
ModalitätProject-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.