Herstellung von Schutz- und Berufsbekleidung und Kooperation bei der Ausbildung von Fachkräften



Projektträger: VWR International GmbH (ehemals: VWR International Arbeitsschutz GmbH)Land: Bosnia and Herzegovina Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.01.2012Ende: 31.12.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel der Wirtschaftspartnerschaft ist es, die Herstellung von Berufs- und Schutzbekleidung technologisch und qualitativ auf europäisches Niveau zu heben, sowie die Ausbildung der Fachkräfte und die Beschäftigungsmöglichkeiten von Frauen im Bezirk Tuzla zu verbessern.


Der lokale Partner wird zur Produktion von qualitativ hochwertiger Schutzbekleidung in Übereinstimmung mit EU-Standards befähigt. Das Unternehmen wird technologisch und organisatorisch auf europäisches Niveau gehoben, 50 bis 60 Arbeitsplätze werden im Zuge des Projekts geschaffen. Für die VWR International Arbeitsschutz GmbH dient die Kooperation dem Aufbau eines zuverlässigen Partners bei der Produktion und dem Vertrieb von hochwertiger Schutzkleidung – ein Geschäftsbereich mit steigender Nachfrage.


Die SchülerInnen der Fachschulen im Bezirk Tuzla erhalten eine moderne Praxisausbildung und Aussicht auf eine dauerhafte Anstellung nach Schulabschluss. Das Know-How wird mittels Train-the-Trainer-Konzept und Einarbeitung der neuen Inhalte in den Lehrplan der Schule nachhaltig im Land verankert.

Projektnummer2550-13/2011
MittelherkunftOEZA
Sektor Industrie und Gewerbe
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.