Hoffnung in Aktion



Projektträger: JGI - Jane Goodall Institute Austria für Naturschutz, Umweltbildung und Erforschung wildlebender TiereLand: Austria Fördersumme: € 38.000,00Beginn: 01.05.2021Ende: 31.08.2023

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Mit dem Projekt sollen junge Menschen ermutigt, begleitet und unterstützt werden, in ihren Gemeinden aktiv Projekte zum Themenschwerpunkt SDGs/Klimaschutz (SDG 13) durchzuführen. Der Fokus liegt auf dem bewährten Kinder- und Jugendprogramm „Roots&Shoots“, das von Dr. Jane Goodall ins Leben gerufen und inzwischen in über 60 Ländern zum Einsatz kommt.


Erwartete Ergebnisse


(1) Pädagoginnen und Pädagogen werden bei der Umsetzung von Roots & Shoots Projekten zum Thema Klima durch Mini-Grants und Weiterbildungen unterstützt, um zur Umsetzung der SDGs auf regionaler Ebene beizutragen: 50 PädagogInnen erhalten Online-Weiterbildung und begleitenden Materialien, Begleitung und Mini-Grants für 50 R&S Projekte in Pilotregion Baden/NÖ und österreichweit, 1 Handbuch zum Thema Community-Service im Rahmen von Roots & Shoots Projekten


(2) Jugendliche, Schülerinnen und Schüler erkennen, dass globale Probleme oft auf lokaler Ebene gelöst werden müssen und sie selbst Teil des Wandels sein können. Ihre Ideen zum Thema Klima werden verwirklicht und ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt: 15 Workshops für 375 SchülerInnen; 50 Projektideen der SchülerInnen werden in zwei Zyklen begleitet, 2 Auszeichnungsveranstaltungen; Austausch mit Roots & Shoots Gruppen weltweit.


(3) Die Gemeinden sind aktiv bei der Umsetzung der R&S Projekte beteiligt. Durch die Mini-Projekte im Sinne eines Community-Service profitieren alle Beteiligten und erlernen nachhaltige Entwicklung durch gemeinsames Aktivwerden. Zusammenhalt wird gestärkt, Expertisen genützt und Nachhaltigkeit auf unterschiedlichen institutionellen Ebenen gelebt. Umsetzung von 15 R&S Projekte in Baden bei Wien, 35 weitere Projekte österreichweit.


Zielgruppe


Direkt und indirekt involviert sind:

• PädagogInnen in Baden bzw. ganz Österreich (100 direkt; 500 indirekt)

• Schülerinnen und Schüler in Baden bzw. ganz Österreich (mind. 1250 direkt; 5000 indirekt)

• Gemeinde Baden bzw. Gemeinden in ganz Österreich (mind. 100 direkt; 500 indirekt)


Regionale Ausrichtung: Österreich (Pilotregion Baden und österreichweit), Austausch mit 3-5 Roots&Shoots Gruppen weltweit

Die Partner in der Pilotregion Baden ermöglichen, dass die Ideen der Jugendlichen bestmöglich umgesetzt werden können: Schulen, Gemeinde Baden, Think tank „Baden nachhaltig gestalten“, Unternehmen in der Region Baden. ?

Internationale Kooperation: JGI-Global und internationales JGI-Netzwerk in 60 Ländern. Für das Projekt sind JGI in Argentinien, China, Tansania, Uganda, Südafrika, Kanada und Australien angefragt.


Maßnahmen


Die Maßnahmen werden in zwei Zyklen umgesetzt und umfassen:

- 2 Calls/Ausschreibungen von Mini-Grants für SDG/Klimaprojekte (Baden; Österreich),

- Auswahl, Begleitung und Umsetzung von insgesamt 50 Projektideen (davon 15 in Baden),

- Weiterbildung von mind. 50 PädagogInnen (Workshops, Online-Kurs, Materialien),

- Evaluierung und Erarbeitung eines didaktischen Handbuches sowie

- zwei Auszeichnungsveranstaltungen.


Hintergrundinformation


Das Projekt wird in der Höhe von Euro 38.000,- (75% des Gesamtprojektvolumens von 50.700,-, Laufzeit: 28 Monate) gefördert.

Projektnummer2397-08/2021
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied38000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.