Inklusion komplett! Inklusion von Menschen mit Behinderung in MOZAIK's gesamter Programmarbeit



Projektträger: LIGHT FOR THE WORLD International - Organisation for inclusive development/Organisation für inklusive EntwicklungszusammenarbeitLand: Bosnia and Herzegovina Fördersumme: € 150.000,00Beginn: 01.07.2015Ende: 30.06.2017

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projekts ist es, die gesamte Programmstrategie der in Bosnien & Herzegowina tätigen lokalen Partnerorganisation „MOZAIK Foundation“ inklusiv und zugänglich für Menschen mit Behinderung zu gestalten.

 


Erwartete Ergebnisse


Erwartete Ergebnisse:

1. MOZAIKs Bildungsangebote (Curriculum Framework, bestehend aus 21 Lernmodulen) sind voll inklusiv und zugänglich für Menschen mit Behinderung, die an einer Ausbildung in den Bereichen „Soziales Unternehmertum“ und „Gemeindeentwicklung“ interessiert sind.

2. Lokales Personal („Resource Persons“) und Instrumentarium zur Förderung inklusiver Gemeindeentwicklung sind etabliert.

3. Inklusive Gemeindeprojekte mit Kofinanzierung von Gemeindebudgets sind umgesetzt.


Zielgruppe


Zielgruppe:

4.000 Personen (darunter mindestens 200 Menschen mit Behinderung), die die adaptierten Lernmodule testen;

60 Jugendliche, die zu spezialisierten TrainerInnen (fachliche und unternehmerische Kompetenzen, Leadership) ausgebildet werden;

750 Jugendliche (in 25 Gemeinden), die dieses Wissen erwerben;

50 Jugendliche, die zu „VermittlerInnen“ („facilitators“) in den Gemeinden ausgebildet werden;

20 junge Frauen und Männer, die zu „InklusionskatalysatorInnen“ („inclusion catalysts“) ausgebildet werden;

290 Frauen und Männer, die in 58 non-formalen Gruppen zusammengefasst und bei der Umsetzung von Gemeindeprojekten unterstützt werden (dabei werden mindestens 35 Gemeindeprojekte werden von Menschen mit Behinderung durchgeführt);

25 Angestellte von MOZAIK.

Insgesamt 5.195 direkte Begünstigte.

 


Maßnahmen


Maßnahmen:

1. Anpassung aller Lehrmodule (basierend auf online Kursen und persönlichen Trainingseinheiten), um MOZAIKs bestehende Ausbildung zum/r sozialen UnternehmerIn inklusiv für Menschen mit Behinderung zu gestalten (z.B. Gebärdensprache bei Videoaufzeichnungen, Brailleschrift, etc.).

2. Stärkung von Kapazitäten zu sozialer Inklusion von Menschen mit Behinderung von Jugendlichen in den einzelnen Zielgemeinden des Projektes und Ausarbeitung spezifischer Instrumente (sogenannte Barriere-Landkarten) auf Gemeindeebene, welche als Basis und als „Motor“ für anwaltschaftliche Aktivitäten dienen.

3. Mobilisierung von Ressourcen (Geld und Sachleistungen) der Kommunalverwaltungen zur Finanzierung und Implementierung von inklusiven Gemeinde Projekten.

 


Hintergrundinformation


Hintergrund:

Nach wie vor sind Menschen mit Behinderung in Bosnien & Herzegowina zum Großteil vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen und mit zahlreichen Barrieren konfrontiert, die sie an einer effektiven Teilhabe hindern. Soziale Inklusion rangiert in den politischen Agenden sehr weit unten.

Seit nunmehr 10 Jahren arbeitet LICHT FÜR DIE WELT mit seinem lokalen Projektpartner MOZAIK in Bosnien und Herzegowina an Projektinitiativen zur Inklusion von Menschen mit Behinderung. Mit der Entwicklung einer neuen 10-Jahresstrategie setzt sich MOZAIK in ihrer Programmarbeit nun zum Ziel, bis 2025 durch die Förderung von sozialem Unternehmertum von jungen Leuten in den ländlichen Gemeinden des Landes einen langfristig positiven sozialen und wirtschaftlichen Wandel zu erzielen.


Der OEZA-Kofinanzierungsanteil beträgt 50 Prozent.

Projektnummer8108-04/2015
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied0
ModalitätProject-type interventions
Marker Democracy: 1, Poverty: 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.