Integrierte ländliche Regionalentwicklung Kelmend/Nordalbanien



Projektträger: Austroprojekt - Gesellschaft für technische Zusammenarbeit GmbHLand: Albania Fördersumme: € 1.029.384,00Beginn: 01.11.2004Ende: 31.12.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Bergregion Kelmend im Norden Albaniens zählt zu den ärmsten des Landes, wobei neben der wirtschaftlichen Armut der Bevölkerung auch deren Isolation und die mangelnden Möglichkeiten zur Verbesserung der Zukunftsperspektiven eine Rolle spielen. Trotz des vorhandenen natürlichen Potentials, die Möglichkeiten in der landwirtschaftlichen Produktion sowie im Tourismus eröffnen, stehen einer Entwicklung der Region derzeit die schwache Infrastruktur, geringe Ausbildung sowie die mangelnde Qualität der lokalen landwirtschaftlichen Produkte entgegen.

Durch die vorgesehenen Projektmaßnahmen in den vier Kernbereichen Haushalt und Ernährung, Vermarktung, Infrastruktur und Tourismus soll eine Verbesserung der Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung, als direkte Antwort auf ihre artikulierten Interessen und Bedürfnisse, sowie der Infrastruktur und der öffentlichen Leistungen erreicht werden. Hiermit soll zur Entwicklung der ganzen Region beigetragen, neue Chancen eröffnet und der Abwanderung entgegenwirkt werden.

Projekträger ist die österreichische Organisation Austroprojekt, Projektdurchführende sind die mit der Region sehr gut vertrauten albanischen Organisationen Cafod Albania und Shoqata e Sherbimeve per Bujqesine aus Shkodra.

Das Projekt wird von Cafod Albania in der Höhe von 5% (EUR 50.616,--) des Gesamtbetrages (EUR 1.080.000,--) kofinanziert.

Projektnummer8001-00/2004
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.