Markt- und Kapazitätenaufbau in der bosnischen Forstwirtschaft



Projektträger: H & R Holzvertriebs GmbHLand: Bosnia and Herzegovina Fördersumme: € 183.623,00Beginn: 01.08.2012Ende: 31.07.2015

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel der Wirtschaftspartnerschaft ist der Aufbau einer verlässlichen Bezugsquelle für qualitativ hochwertige Holzprodukte durch gestärkte Kapazitäten in der bosnischen Waldbewirtschaftung und -Produktion


Trotz des großen Potentials der bosnischen Forstwirtschaft – über 50% der Landesfläche sind mit Wald bedeckt – kann diese nicht an ihre ehemals zentrale Rolle als einer der größten Industriezweige des Landes anschließen. Schuld daran sind veraltete Strukturen und Technologien, die gemeinsam mit fehlenden Ausbildungsmöglichkeiten und daraus resultierenden Know-How-Defiziten eine effiziente und gewinnbringende nationale Forstwirtschaft ernsthaft behindern.


In der Region Olovo soll diesen Problemen im Rahmen der gegenwärtigen Wirtschaftspartnerschaft begegnet und die einst prosperierende Holzverarbeitungsindustrie revitalisiert werden. In Kooperation zwischen H&R und dem lokalen Sägebetrieb wird dafür ein Einkaufs- und Vertriebszentrum aufgebaut, das mit speziell ausgebildeten Mitarbeitern qualitativ hochwertiges Holz lokal beziehen und zertifiziert auf den EU-Markt exportieren kann. Als flankierende Maßnahmen sollen zum einen die Entwicklung und Implementierung des Lehrgangs Fortwirtschaft an der lokalen Mittelschule und zum anderen die Verbreitung überregionaler Waldbewirtschaftungskonzepte zum langfristigen Erfolg des Vorhabens und dem Wiedererstarken der lokalen Holzindustrie beitragen.

Projektnummer2550-04/2012
MittelherkunftOEZA
Sektor Industrie und Gewerbe
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.