Nicht auf der Erde lasten



Projektträger: Europahaus Burgenland - Akademie PannonienLand: Austria Fördersumme: € 120.000,00Beginn: 01.01.2019Ende: 31.12.2020

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Europahaus Burgenland – Akademie Pannonien hat auf dem Campus in Eisenstadt (Bibliothek, Garten) seinen Sitz. Ziel ist es, ausgehend von diesem Lernort und seiner Gestaltung als entwicklungspolitische Regionalstelle, die Informations- Beratungs- und Bildungsarbeit weiterzuführen und in allen Landesteilen mit regionalen Partnern in gemeinsam konzipierten Veranstaltungen tätig zu sein.


Erwartete Ergebnisse


Entwicklungspolitische Fragen und Perspektiven insbesondere die SDGs fließen in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche ein. Durch folgende Maßnahmen werden ca. 1600 Menschen direkt erreicht:


Module

1.1. Wanderausstellung in vier Regionen je 4-6 Wochen mit je 100 TeilnehmerInnen

1.2. 4 zweitägige Seminare in 4 Gemeinden mit je 16 TeilnehmerInnen

1.3. 4 öffentliche Vorträge und Debatten mit je 60 – 80 TeilnehmerInnen

1.4. 4 Installationen und Experimente mit je 100 – 150 TeilnehmerInnen


Kosmpolitischer Lernort

2.1. 12-14 Bibliotheksgespräche/Abendveranstaltung mit je 30 TeilnehmerInnen

2.2. Kosmopolitische Bibliothek – 40 Beratungen, 900 Entlehnungen


Die begleitende Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet u.a. 4 Ausgaben des Magazins WELTGEWISSEN (Auflage 3.000), Newsletter (600 EmpfängerInnen), Homepage und Facebook.

 


Zielgruppe


Das Projektvorhaben ist für verschiedene Zielgruppen konzipiert. Neben einem entwicklungspolitisch interessierten Publikum, Kunst- und Kulturinteressierten, richtet es sich an junge Menschen, und an MultiplikatorInnen.


Strategische Partner sind Berufsschulen, Kunstwerkstätten, Musiker, Schriftsteller usw. Neu ist die Kooperation mit der Landwirtschaftlichen Fachschule in Güssing, mit der Landwirtschaftlichen Fachschule in Eisenstadt gibt es bereits eine mehrjährige Kooperation. Die Bibliothek ist in den Verbund Bibliotheca 2000 integriert, die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Baobab (Bildungs- und Schulstelle) und damit die Einbindung in ein österreichweites Netzwerk ist gegeben.


Regionale Ausrichtung: Eisenstadt und Burgenland

 


Maßnahmen


Das Projekt ermöglicht entwicklungspolitische Auseinandersetzung an ausgewählten Orten und in gestalteten Diskursen im Burgenland. Die Maßnahmen umfassen Bibliotheksgespräche, eine Wanderausstellung, die in Eisenstadt, Frauenkrichen, Oberpullendorf und Güssing eingesetzt wird, Seminare, öffentliche Vorträge und Debatten zu den SDGs und deren Umsetzung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene, Installationen und Experimente künstlerischer Art, Information und Beratung gemäß Regionalstelle im Burgenland, Ausgaben des Magazins Weltgewissen, Newsletter, Homepage und Facebook.


Hintergrundinformation


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 329.200 mit höchstens Euro 120.000 (36,45% der Gesamtvolumens) für eine Laufzeit von 2 Jahren gefördert.

Projektnummer2397-03/2019
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied120000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.