PBS (Phase II – Extension) Beitrag 2012



Projektträger: MoFEC - Ministry of Finance and Economic Cooperation (ehemals: MoFED)Land: Ethiopia Fördersumme: € 2.500.000,00Beginn: 08.07.2012Ende: 07.01.2013

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The purpose of the multi-donor financed PBS II programme is to support the Government of Ethiopia (GOE) in implementing its National Growth and Transformation Plan (GTP, 2010-2015). The objective of the programme is to reduce poverty through addressing key policy and administrative challenges in local governance; public financial management; the quality of locally delivered basic services and inequities in access to the services. By the end of the implementation period (Jan. 2013), the expected results are improved social indicators, robust fiduciary arrangements and local governance structures that ensure effective development.


Like PBS I, PBS II will contribute to financing the delivery of basic services by local administrations in primary health care, education, agriculture, and water & sanitation at the local level.


The interim report of the poverty analysis study of the Government (2010/2011) shows that poverty declined markedly between 2004/05 and 2010/11. The poverty rate fell from 38.7 % in 2004/05 to 29.6 % in 2010/11. This implies that Ethiopia will achieve MDG 1 (reducing poverty by half). The poverty gap also reduced, but not the severity of poverty. Headcount poverty fell in all regions of the country.


Until the end of 2012 the primary school enrolment rate is expected to reach 91,5 %. The infant mortality is expected to decrease from 77 to 59 deaths per 1000 births, while under-five mortality is expected to decrease from 123 to 88 per 1000 births (baseline 2005). 10 percent of women in rural areas giving birth shall be attended by a health professional. The Federal Block Grant of GOE is expected to increase to ETB 45.6 billion.


This contract covers Austria's contribution to PBS for 2012.

Projektnummer2567-04/2012
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.