Peer Review Good Governance Evaluierung



Projektträger: Diverse TrägerLand: Developing countries, unspecified Fördersumme: € 11.550,00Beginn: 20.07.2018Ende: 30.09.2019

Kurzbeschreibung:

Projektziel


All strategic evaluations are accompanied by peer reviewers. This peer review is conducted within the Framework of the strategic evaluation Good Governance and aims at:

- Contributing to the quality assurance of the strategic evaluation by allowing peer reviewers to contribute their methodological and sector experiences throughout the evaluation process:

- Supporting evaluation management in developing a suitable evaluation concept.

- Supporting the evaluation team in conducting an evaluation which is up to date regarding methodological and subject level discussions

 


Erwartete Ergebnisse


The Peer Reviewer contributes to the quality of strategic evaluations by:

- Commenting in written form on the ToR, the IR, survey questionnaires and interview guide-lines of the evaluation, as well as the draft of the evaluation report.

- Participation in two workshops to discuss feedback with the evaluation team and evaluation management. One workshop will be held in the course of the kick-off meeting, the second workshop will be held to discuss the draft evaluation report.

 


Zielgruppe


The main stakeholders of the Peer Review are the Evaluation Team, the Reference Group of the Strategic Evaluation Good Governance and ADA's Management, including Programme Management relevant to ADA's Good Governance work.


Maßnahmen


Two peer reviewers will be involved - one to conduct a Methodological Peer Review and the other to conduct a Sectoral Peer Review. The Peer Review will be desk based with travel to two events (in Vienna) foreseen, for the Kick-off Meeting and the Workshop on the Evaluation Report.


Hintergrundinformation


This Peer Review within the framwork of the Strategic Evaluation Good Governance is the first of ADA's Peer Reviews. All strategic evaluations will be supported by Peer Reviews in future.

Projektnummer2835-01/2018
MittelherkunftOEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied11550
ModalitätOther technical assistance
Marker Gender: 1, Democracy: 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.