Postgradualer Universitätslehrgang "Community Health"



Projektträger: School of Public Health - Verein zur Förderung WHO-konformer Schulung für GesundheitsberufeLand: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 20.906,00Beginn: 01.11.2004Ende: 31.08.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


In einem 12-monatigen Lehrgang an der Universität Innsbruck wurden 4 MedizinerInnen aus Uganda und Äthiopien im Rahmen des Universitätslehrgangs "Community Health" basismedizinische Grundkenntnisse vermittelt. Im zweiten Ausbildungsjahr von November 2004 bis Sommer 2005 führen die TeilnehmerInnen unter Betreuung von lokalen Institutionen eine Feldforschung zu einem für das Land wichtigen Problem durch. Nach Approbation der Arbeit wird der Titel "Master for Public Health in Developing Countries" verliehen. Um den Abschluss der Thesisarbeit und die Erlangung des Mastergrades der 4 letzten TeilnehmerInnen sicherzustellen (2. Jahr der Ausbildung), soll bis August 2005 ein halbtägiger Bürobetrieb der School of Public Health finanziert werden, die in diesem Zusammenhang wissenschaftliche und administrative Koordinationsaufgaben wahrnimmt.

Projektnummer1054-00/2004
MittelherkunftOEZA
Sektor Basisgesundheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.