WP-SER-BDO; Software-Produktion zur Vereinfachung der Anwendung internationaler Steuerstandards in Serbien



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - BDO Consulting GmbH - Wien Land: Serbia Fördersumme: € 200.000,00 Beginn: 01.05.2019 Ende: 30.04.2022

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projektziel ist die Vereinfachung der Anwendung internationaler Steuerstandards durch die Entwicklung und Produktion neuer Softwareprodukte in Serbien für den lokalen und den internationalen Markt.


Erwartete Ergebnisse


Das Projektziel ist erreicht, wenn 1) der lokale Partner Know-how in Bezug auf Steuer-, Prüfungs- und Rechnungslegungsstandards für die Entwicklung von IT Produkten aufgebaut hat; 2) Softwareprodukte in der Pipeline sind; 3) das erste Produkt am Markt platziert wurde und Steuermanagement und Rechnungslegung für Firmen vereinfacht wurden; und 4) Bewusstsein für die Anwendung von Standards (wie IFRS, GDPR, ISA etc). geschaffen wurde.


Zielgruppe


Von dem Projekt werden mindestens 10 lokale Unternehmen durch die Einbindung in die Softwareproduktion und durch die Verwendung des ersten Produktes profitieren. Es werde mindestens 20 Jobs im IT Sektor in Serbien geschaffen. Diese Zahlen werden sich langfristig vervielfachen. Das Projekt hat sehr hohes Skalierungspotential.


Maßnahmen


Folgende Maßnahmen werden gesetzt: 1) Es wird Know-how in Bezug auf Steuer-, Prüfungs- und Rechnungslegungsstandards beim lokalen Partner aufgebaut; 2) Gemeinsam wird das erste Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht; 3) Es wird ein enger Austausch mit öffentlichen Einrichtungen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Ministerien und der World Bank angestrebt sowie weitere Aktivitäten in der Bewusstseinsbildung gesetzt.

Projektnummer 2550-14/2019
Mittelherkunft OEZA
Sektor Geschäftwesen und andere Leistungen
Tied 200000
Modalität Project-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.